Zum Inhalt springen

Programm

Satoko Koike
Satoko Koike
Adrian Iliescu
Adrian Iliescu

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
So, 17.6.2018   11 Uhr

Kammerkonzert der Symphoniker Hamburg

»Schmelztiegel der Nationen«

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

In wechselnden Besetzungen stehen beim letzten Symphoniker-Kammerkonzert der Saison mal zwei Musiker auf der Bühne, mal drei oder mal vier. Auf dem Programm: vielseitig inspirierte Werke, die frei zwischen Epochen und Formen wandeln, und alle in den 1920er-Jahren im pulsierenden Paris entstanden sind – damals die musikalische Hauptstadt Europas. Dazu die Uraufführung eines ganz neuen Werks des Deutsch-Brasilianers Nikolai Brücher.

Besetzung

Elmar Hönig Klarinette

Adrian Iliescu Violine

Satoko Koike Violine

Bruno Merse Viola

Ruodi Li Violoncello

Eri Mantani Klavier

Programm

Camille Saint-Saëns
Sonate Es-Dur op. 167 für Klarinette und Klavier

Maurice Ravel
Sonate G-Dur für Violine und Klavier

Igor Strawinsky
Suite / Die Geschichte vom Soldaten

Aaron Copland
Two pieces for violin and piano

Heitor Villa-Lobos
Auswahl aus »Chôros«

Bohuslav Martinů
Streichquartett Nr. 3

Nikolai Brücher
Neues Werk / Auftragswerk der Symphoniker Hamburg (Uraufführung)

Veranstalter: Symphoniker Hamburg

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke

Für diese Veranstaltung gelten folgende Angebote

Weitere Informationen