Zum Inhalt springen

Programm

Michael Ranzenberger / Norbert Gauland
Michael Ranzenberger / Norbert Gauland © J. Konrad Schmidt

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
So, 14.1.2018   11 Uhr

Kammerkonzert der Symphoniker Hamburg

»Euphonisch«

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Die Blechbläser sitzen im Orchester normalerweise auf den hinteren Bänken. Dass ihre Instrumente nichts für Faulenzer sind, beweist dieses Konzert der Symphoniker Hamburg. Denn bei den vielfältigen Kabinettstücken vom Barock bis zur Moderne tanzen die Finger auf den Ventilen. Mit einem Euphonium ist das Kammerkonzert zudem außergewöhnlich besetzt: Das tiefe Blasinstrument entstand Mitte des 19. Jahrhunderts und ist dem Flügelhorn ähnlich. Damit es handlicher ist, hat man es in eine Horn-Form gebogen. Sein Name ist Programm: Denn »euphonisch« heißt wohlklingend, manche nennen es auch das »Violoncello der Blasmusik«.

Besetzung

Michael Ranzenberger Posaune, Euphonium

Norbert Gauland Posaune

Laurens Patzlaff Klavier

Programm

Arcangelo Corelli
Sonata für Euphonium und Live-Elektronik

Frigyes Hidas
Konzert für Tenor- und Bassposaune »Florida-Konzert«

Jiggs Whigham
Suite für Posaune und Klavier

Johann Sebastian Bach
Sonate Nr. 2 D-Dur BWV 1028 für Viola da gamba und Cembalo

James Stephenson
Sonate für Euphonium und Klavier

Jérôme Naulais
Latitudes für Posaune solo

Veranstalter: Symphoniker Hamburg

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke

Für diese Veranstaltung gelten folgende Angebote

Weitere Informationen