Kammerkonzert der Symphoniker Hamburg

David / Blanc / Schubert

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 9,90 | 20,90 | 30,80 | 42,90
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 9,90 | 20,90 | 30,80 | 42,90
Daniela Frank-Muntean
Daniela Frank-Muntean © Konrad Schmidt
Laeiszhalle
Laeiszhalle © Maxim Schulz

Forelle zu fünft

Franz Schuberts »Forellenquintett« ist eines seiner bekanntesten Kammermusikwerke. Die anderen beiden Komponisten in diesem Kammerkonzert sind hingegen für viele wohl eine Neuentdeckung – wenngleich eine überaus lohnende!

Félicien-César David war einer der vielen französischen Komponisten des 19. Jahrhunderts, die sich nicht nur auf dem populären Gebiet der Oper tummelten. Mit seinen frühlingshaften »Soirées de Printemps« schuf er zudem fein gearbeitete Kammermusik. Und auch sein Zeitgenosse Adolphe Blanc, vor allem ein bemerkenswerter Violinist, konnte sich in diesem Genre behaupten. Sein siebtes Streichquintett zeugt davon.

Besetzung

Hovhannes Baghdasaryan Violine

Mihela Villalba Höpfner Violine

Daniela Frank-Muntean Viola

Jee Hee Kim Violoncello

Rafael da Cunha Kontrabass

N.N. Klavier

Programm

Félicien David
Soirées de Printemps Nr. 1 und 2 / aus: Les Quatre Saisons

Adolphe Blanc
Quintett Nr. 7 E-Dur op. 50

– Pause –

Franz Schubert
Klavierquintett A-Dur D 667 »Forellenquintett«

Abonnement

Symphoniker Hamburg / Das Kammerkonzert-Abo

Veranstalter: Symphoniker Hamburg

Rund um die Veranstaltung

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr zur Gastronomie