Zum Inhalt springen

Programm

Jan Lisiecki
Jan Lisiecki © Holger Hage

Laeiszhalle Hamburg Großer Saal
Mi, 17.1.2018   19:30 Uhr

Jan Lisiecki

Klavierabend

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Traumversunken kann sie sein, tröstlich manchmal, aber auch furchteinflößend und voller dunkler Geheimnisse: die Nacht. Es wundert wenig, dass die langen und oft durchwachten Stunden dieser Tageszeit so viele Komponisten zu einigen ihrer berührendsten Werke inspirierten: Chopins träumerische Nocturnes zum Beispiel, aber auch Schumanns verspielte Nachtstücke oder Ravels gruseliger, von finsteren Gestalten und Ahnungen durchwehter Zyklus »Gaspard de la nuit«. Bei seinem Klavierabend erweckt der junge kanadisch-polnische Pianist Jan Lisiecki, der mit gerade einmal 22 Jahren bereits eine unglaubliche internationale Karriere vorzuweisen hat, die bösen und guten Geister der Nacht zum Leben – lässt Ravels Kobold Scarbo tanzen und die Wassernixe Ondine ihre gefährlich-verführerischen Runden schwimmen.

Besetzung

Jan Lisiecki Klavier

Programm

Frédéric Chopin
Nocturne Es-Dur op. 55

Robert Schumann
Nachtstücke op. 23

Maurice Ravel
Gaspard de la nuit / Drei Gedichte für Klavier nach Aloysius Bertrand

- Pause -

Sergej Rachmaninow
Morceaux de fantaisie op. 3

Frédéric Chopin
Nocturne e-Moll op. 72/1
Scherzo Nr. 1 h-Moll op. 20

Veranstalter: Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette GmbH / HamburgMusik gGmbH

Rund um die Veranstaltung

Hansen & Edel in der Laeiszhalle

Gastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Großer Saal

Seit 1908 ist die Laeiszhalle ein zentraler Treffpunkt für das Hamburger Musikleben. Der Große Saal der Laeiszhalle im neobarocken Ambiente fasst über 2.000 Besucher.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Tag-Tarif (6 – 20 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 20)
    Abend-Tarif (18 – 6 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 9)
    24-Stunden-Tarif: € 25

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Großer Saal © Thies Raetzke

Für dieses Konzert gilt die Elbphilharmonie Card!

10 % Ermäßigung auf 2 Tickets

Weitere Informationen

Weiterleitung

Die Tickets für diese Veranstaltung erhalten Sie direkt beim Veranstalter. Sie verlassen daher jetzt die Webseite der beiden Konzerthäuser Elbphilharmonie und Laeiszhalle Hamburg und werden in den Online-Shop des Veranstalters weitergeleitet.

Falls Sie im Warenkorb des Online-Shops von Elbphilharmonie und Laeiszhalle Artikel gespeichert haben, kann die Buchungszeit für diese Artikel zwischenzeitlich ablaufen.