Zum Inhalt springen

Programm

Gharana Project
Gharana Project

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
Mo, 6.11.2017   20 Uhr

Gharana Project

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Das Gharana Project nimmt sein Publikum mit auf eine aufregende Reise in eine ferne Welt zwischen Ost und West. Mit der außergewöhnlichen Besetzung aus Srikhol und E-Bass, Tabla und Schlagzeug, Sitar und Gitarre entsteht dabei experimentelle Musik voller meditativer Harmonien und rhythmischer Raffinessen. Das Gharana Project versteht sich als interkulturelles Musikprojekt mit Künstlern aus Nordindien und Deutschland – inspiriert durch die Gharana, eine traditionellen Musizier- und Lehrform der klassischen nordindischen Musik. Swapan Bhattacharya leitete über zwanzig Jahre das Institut für klassische indische Musik in Hamburg, 2011 hat er das Gharana Project ins Leben gerufen.

Besetzung

Anjan Saha sitar

Christian Kuzio guitar

Darius Faryar bass guitar

Swapan Bhattacharya tabla, vocals

Goutam Bhattacharya srikhol

Roman Dippong drums

Special Guests:

Kurt Buschmann saxophone

Sheraz Puri guitar

Veranstalter: Roman Dippong

Rund um die Veranstaltung

Hansen & Edel in der Laeiszhalle

Gastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Tag-Tarif (6 – 20 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 20)
    Abend-Tarif (18 – 6 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 9)
    24-Stunden-Tarif: € 25

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke