Exilorchester Mriya

»Ein Weihnachtstraum« / Ukrainisches Benefiz- und Dankeskonzert

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 25
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 25
Mriya in der Berliner Philharmonie
Mriya in der Berliner Philharmonie © René du Vinage
Ukrainisches Exilorchester Mriya
Ukrainisches Exilorchester Mriya © Clovis Michon

Musikalischer Traum

Das ukrainische Exilorchester Mriya (der Traum), das im April 2022 in der Hamburger Laeiszhalle sein Gründungskonzert gab, kehrt nach Erfolgen in der Berliner Philharmonie, der Glocke Bremen, dem Kulturforum der SPD mit Dr. Carsten Brosda oder dem PES Kongress mit Olaf Scholz an den Gründungsort zurück.

Nach 63 Konzerten seit April letzten Jahres präsentiert das von herausragenden ukrainischen Musikerinnen geleitete Orchester ein großes Dankes- und Benefizkonzert mit einem ukrainischen Chor. Das Eintrittsgeld und die Spenden kommen gemeinnützigen Organisationen der humanitären Hilfe in Hamburg zu Gute, der Hanseatic Help und dem Norddeutsch-Ukrainischen Hilfsstab. Zum Abschluss des Konzerts laden Chor und Orchester zum gemeinsamen Singen von traditionellen Weihnachtsliedern ein. Zuvor zeigt das Orchester mit Werken von Edvard Grieg, Arcangelo Corelli, Valentin Silvestrov und Myroslaw Skoryk seine musikalische Exzellenz.

Besetzung

Ukrainisches Exilorchester Mriya (der Traum)

Chor der Ukrainisch-katholischen Gemeinde in Hamburg

Künstlerische Leitung Kateryna Suprun

Programm

Grußworte von Dr. Iryna Tybinka (Generalkonsulin der Ukraine in Hamburg), Pawel Jaworski (Generalkonsul der Republik Polen in Hamburg) und Jana Schiedek (Staatsrätin der Behörde für Kultur und Medien Hamburg)

Edvard Grieg
Aus Holbergs Zeit / Suite im alten Stil für Streichorchester op. 40

Valentin Silvestrov
Abendserenade / aus: Stille Musik

Arcangelo Corelli / Ettore Pinelli
Suite für Streicher / Sarabande, Gigue und Gavotte aus den Sonaten für Violine und Continuo op. 5

Myroslaw Skoryk
Hutsul Dance

sowie ukrainische, polnische und deutsche Weihnachtslieder

Veranstalter: Förderverein Culture Connects e.V.

Das Konzert wird gefördert durch den Hilfsfonds »Art Connects« der Hamburgischen Kulturstiftung und durch das Goethe Institut. Die Schirmherrschaft haben gemeinsam die Generalkonsulin der Ukraine in Hamburg Dr. Iryna Tybinka und der Generalkonsul der Republik Polen in Hamburg Paweł Jaworski inne.

Rund um die Veranstaltung

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr zur Gastronomie