Zum Inhalt springen

Programm

Esbjerg Ensemble
Esbjerg Ensemble
Katrine Gislinge
Katrine Gislinge

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
Di, 20.3.2018   20 Uhr

Esbjerg Ensemble

Mozart / Sørensen

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Wenn man von Musikmetropolen spricht, denkt man nicht zuallererst an die dänische Stadt Esbjerg. Und dennoch gilt die Stadt in Süddänemark als musikalische Hochburg. 1967 hat sich hier das Esbjerg Ensemble als erstes professionelles Kammermusikensemble Dänemarks gegründet. Neben dem klassischen Kammermusikrepertoire spielt das Ensemble viele Werke zeitgenössischer dänischer Komponisten: Bekannte Partner sind beispielsweise Per Nørgård und Bent Sørensen. An diesem Abend vereinen die Musiker ihre Kompetenzen zu einem kontrastreichen Programm. Von Sørensen erklingen zwei Werke: Als Auftakt zum Konzert spielt das Ensemble die Uraufführung eines neuen Werkes, zum Abschluss erklingt Sørensens »Pantomime«. Im Mittelteil besinnen sich die Musiker mit zwei Werken von Mozart auf ihre kammermusikalischen Wurzeln.

Besetzung

Esbjerg Ensemble

Katrine Gislinge Klavier

Programm

Bent Sørensen
Falling Darkness

Wolfgang Amadeus Mozart
Quartett Nr. 3 C-Dur KV 285b für Flöte und Streichtrio
Quintett Es-Dur KV 452 für Klavier und Bläser

Bent Sørensen
Pantomime

Veranstalter: Esbjerg Ensemble

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke

Für dieses Konzert gilt die Elbphilharmonie Card!

10 % Ermäßigung auf 2 Tickets

Weitere Informationen