Ensemble Resonanz / Dirk Rothbrust / Friederike Scheunchen

Werke von Antonín Dvořák, Andrzej Panufnik, Giacomo Puccini u.a.

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 16 | 29 | 44 | 59
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 16 | 29 | 44 | 59
Ensemble Resonanz
Ensemble Resonanz © Tobias Schult

Seltene Erde

Große Gefühle bei der Betrachtung außergewöhnlicher Naturerscheinungen, die Schönheit der Natur, aber auch ihre bedrohliche und bedrohte Seite inspirieren Komponist:innen seit Jahrhunderten zu musikalischen Bildern: Das Ensemble Resonanz lässt im Konzertsaal ein musikalisches Treibhaus aus Naturmystik und melancholischen Intermezzi entstehen, um mit Milica Djordjevics Werk in Wut und Protest aufzubegehren. Ist uns die Welt abhanden gekommen?

Rahmenprogramm zum Konzert: »bunkersalon« / 16. Januar 2024, 19:30 Uhr, resonanzraum St. Pauli
Mit offenen Ohren denken – Gespräche über das Hören. Die vom Ensemble Resonanz veranstaltete Gesprächsreihe »bunkersalon« rückt mit Gästen aus Philosophie, Kunst, Politik und Wissenschaft unseren Hörsinn in den Mittelpunkt. Die Musik meldet sich dabei immer wieder selbst zu Wort: Alle Informationen & Tickets

Andrzej Panufnik, der Vater der polnischen Avantgarde, sieht dem tänzerischen Schaukeln der Äste im Wind zu und verwöhnt seine Ohren mit dem Seufzen und Rascheln der Blätter, die ihre Geheimnisse flüstern. Die Komposition »Arbor Cosmica« stammt aus den 1980er Jahren, als sich weltweit eine Umweltbewegung zu formieren begann; er setzt seine kontemplative Erfahrung in eine Vielzahl von Emotionen und Stimmungen um. Dvořáks »Notturno« entführt in eine atmosphärische Klanglandschaft, eine sehnsüchtige, melancholische Traumwelt. Und Puccini, von Haus aus Opernkomponist, gibt den Spielverderber: In seiner Instrumentalmusik erinnern die Chrysanthemen an die Vergänglichkeit all erdener Schönheit.

Einen heftigen Einspruch und Protest gegen die Ausbeutung der Natur formuliert die aus Serbien stammende Komponistin Milica Djordjević: Sie widmet ihr Stück »Jadarit« »all den ›kleinen Leuten‹, die im Versuch, Natur und Leben auf dieser Welt nachhaltig zu schützen, die wahren Held:innen im Kampf gegen die globalen Firmenimperien und Regierungsapparate sind.«

Besetzung

Ensemble Resonanz

Dirk Rothbrust Schlagwerk

Dirigentin Friederike Scheunchen

Annette Kurz Szenografie

Programm

Volker Staub
Waldstück Nr. 24 Schlagzeug solo

Antonín Dvořák
Nokturno für Streichorchester H-Dur op. 40

Andrzej Panufnik
Arbor cosmica (Auszüge)

Giacomo Puccini
Crisantemi / Alla memoria di Amedeo di Savoia, Duca d’Aosta (Fassung für Streichorchester)

– Pause –

Andrzej Panufnik
Arbor cosmica (Auszüge)

Milica Djordjević
Jadarit

Veranstalter: Ensemble Resonanz

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren