Zum Inhalt springen

Programm

Duo Arp / Frantz
Duo Arp / Frantz

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
Di, 30.10.2018   20 Uhr

Duo Arp / Frantz

Bach / Kurtág / Beethoven / Webern

Tickets ab € 11,00

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Seit 20 Jahren treten Julian Arp und Caspar Frantz als festes Kammermusik-Ensemble auf. Zum 20-jährigen Bestehen blickt das Duo bei seinem Jubiläumskonzert in der Laeiszhalle nun zurück und zugleich nach vorn – mit einem Querschnitt durch sein umfangreiches Repertoire, vom Barock über die Wiener Klassik zur Romantik bis hin zur Gegenwart. Mit großem Einsatz setzen sich beide Musiker immer wieder für die Entstehung und Aufführung neuer Musik ein und haben unter anderem Werke der Komponisten Samir Odeh-Tamimi, Sven-Ingo Koch und Sarah Nemtsov uraufgeführt. Zum Jubiläum haben sie erneut einen Komponisten der jüngeren Generation mit einem Kompositionsauftrag betraut: Eingebettet in das Jubiläumsprogramm ist das Werk »Elegien und Tänze« von Johannes Motschmann, das die Arbeit des Duos spiegelt und einen weiten Bogen von Johann Sebastian Bach bis in die Gegenwart spannt.

Besetzung

Julian Arp Violoncello

Caspar Frantz Klavier

Programm

Johann Sebastian Bach
Sonate Nr. 3 g-Moll BWV 1029 / Fassung für Violoncello und Klavier

György Kurtág
Homage à John Cage / Játékok
Blumen die Menschen, nur Blumen... / Játékok

Ludwig van Beethoven
Sonate C-Dur op. 102/1 für Violoncello und Klavier

Anton Webern
Drei kleine Stücke für Violoncello und Klavier op. 11

Robert Schumann
Drei Fantasiestücke op. 73 / Fassung für Violoncello und Klavier

- Pause -

Johannes Motschmann
Elegien und Tänze (Uraufführung)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sonate D-Dur op. 58 für Violoncello und Klavier

Veranstalter: Arp, Julian Prof.

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke