Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg Studio E
So, 15.10.2017   18 Uhr

»de:fine amour«

Trobar e Cantar – Das Ensemble für Mittelalterliche Musik

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Macht und Moral, Politik und Intrigen, Lust und pure Lebensfreude: Von der höfischen Liebe erzählen beim Konzert von »Trobar e Cantar« Spielmannstänze, Minnelieder und Motetten aus England, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. Zur Besetzung zählen dabei originalgetreue Instrumente wie Fidel, Gemshorn, Krummhorn oder Schalmei, Pommer, Dudelsack und Maultrommel – Instrumente, die nach Bildern und Beschreibungen aus der Zeit zwischen etwa 1200 und 1600 rekonstruiert worden sind.

Besetzung

Trobar e Cantar

Marcia Lemke-Kern Sopran

Elisabeth Göckeritz Sopran

Sandra Marks Mezzosopran

Britta Hinrichs Historische Blasinstrumente

Lilli Pätzoldt Historische Blasinstrumente

Sophie Steiner Hakenharfe

Programm

Mittelalterliche Musik von Walther von der Vogelweide, Guillaume Dufay, Juan del Encina u.a.

Veranstaltungsdauer ca. 60 Min.

Veranstalter: Marcia Lemke-Kern

Rund um die Veranstaltung

Hansen & Edel in der Laeiszhalle

Gastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Studio E

Das Studio E ist eine charmante kleine Bühne mit direktem Tageslichteinfall und bietet 150 Zuschauern Platz.

  • Eingang

    Der Eingang zum Studio E befindet sich am Dammtorwall 46.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Tag-Tarif (6 – 20 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 20)
    Abend-Tarif (18 – 6 Uhr): € 2,50 je angefangene 45 Minuten (maximal € 9)
    24-Stunden-Tarif: € 25

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Studio E © Thies Rätzke