Zum Inhalt springen

Programm

Christoph Sietzen
Christoph Sietzen © Patrick Marek

Elbphilharmonie Hamburg Kleiner Saal
Do, 18.1.2018   19:30 Uhr

Christoph Sietzen, Schlagwerk

Rising Stars

Ausverkauft

ggf. wenige Restkarten
am Veranstaltungstag vor Ort
31.00 | 22.00 | 15.00 | 9.00

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung
Christoph SietzenVideo abspielen

Seitdem Martin Grubinger dem klassischen Schlagwerk zu ungeahnter Popularität verholfen hat,  drängen vermehrt Schlagwerk-Solisten auf die großen Bühnen. Zu den größten Begabungen unter ihnen zählt der Luxemburger Christoph Sietzen, er studierte unter anderem bei Martin Grubinger senior.

Mehr lesen

Besetzung

Christoph Sietzen Schlagwerk

The Wave Quartet

Bogdan Bacanu Marimba
Christoph Sietzen Marimba
Emiko Uchiyama Marimba
Vladimir Petrov Marimba

Programm

Emmanuel Séjourné
Attraction / für Marimbaphon, Vibraphon und Tonband

Iannis Xenakis
Rebonds B für Schlagwerk solo

Johann Sebastian Bach
Chaconne / Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004 bearbeitet für Marimbaphon von Bogdan Bacanu

Stewart Copeland
Sheriff of Luxembourg / für Marimbaphon, Schlagwerk und Tonband

- Pause -

Josh Groban
The Wandering Kind

Johann Sebastian Bach
Konzert für zwei Klaviere C-Dur BWV 1061 / arrangiert für vier Marimbaphone

Astor Piazzolla
La muerte del ángel
Milonga del ángel
Tanguedia I
Oblivion
Libertango

Veranstaltungsende ca. 21:55 Uhr

Abonnement

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Nominiert von Philharmonie Luxembourg. In Kooperation mit der ECHO - European Concert Hall Organisation. Mit Unterstützung der M.M.Warburg & CO.

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Hamburg / Kleiner Saal

Do, 18.1.2018 18:30 Uhr / Elbphilharmonie Hamburg Kleiner Saal

Vorgestellt - Das Künstlergespräch

Eine Stunde vor jedem Konzert des Festivals »Rising Stars« kann man die Künstler des Abends im moderierten Podiumsgespräch persönlich kennen lernen – und sich an ihrer Musik dann umso mehr freuen.

Christoph Sietzen

Fr, 19.1.2018 16 Uhr / Staatliche Jugendmusikschule Hamburg Miralles Saal

Öffentlicher Meisterkurs

Am Tag nach seinem Konzert im Kleinen Saal der Elbphilharmonie gibt der Rising Star Christoph Sietzen einen öffentlichen Meisterkurs: Im Miralles Saal der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg kann das Publikum hautnah bei diesem sehr intensiven Musikunterricht dabei sein. Der Schlagzeug-Profi spielt natürlich auch selbst, wenn er ausgewählten Jungmusikern seine besten Kniffe beibringt. Das Publikum kann zwar nicht selbst mitmachen, bekommt aber bei diesem etwa zweistündigen Workshop einen tiefen Einblick in die musikpädagogische Arbeit eines renommierten Musikers.

Künstler hautnah

ZukunftsMusik

Im Rahmen des Musikvermittlungsprojekts »ZukunftsMusik« besuchen Schüler dieses Konzert. Im Vorfeld erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, Künstler in einem persönlichen Gespräch, bei Workshops, Probenbesuchen oder Backstage-Führungen aus nächster Nähe kennen zu lernen – eine Kooperation mit Rhapsody in School.

Plaza

Ab zwei Stunden vorm Konzert

Plaza

Zwischen Kaispeicher und Glasaufbau befindet sich die Plaza, eine öffentliche Aussichtsplattform im 8. Obergeschoss der Elbphilharmonie. Der Plazabesuch ab zwei Stunden vor der Veranstaltung ist in den Tickets für den Großen und Kleinen Saal inbegriffen, alle anderen Besucher benötigen ein Plaza-Ticket.

Mehr zur Plaza
Elbphilharmonie / Foyer Großer Saal

Ein vielfältiges Angebot

Gastronomie

Sechs verschiedene Bars in den Foyers des Großen und Kleinen Saals erwarten Konzertbesucher vor der Veranstaltung und in den Pausen mit einem umfangreichen Getränke- und Speisenangebot. Weitere gastronomische Bereiche bieten die Angebote von »Störtebeker Elbphilharmonie« und des Hotels »The Westin Hamburg«.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Elbphilharmonie Hamburg
Kleiner Saal

Der Kleine Saal mit 550 Plätzen folgt im Gegensatz zum Großen Saal dem klassischen Konzept der »Schuhbox«, bei dem sich die Bühne an der Stirnseite eines rechteckigen Raumes befindet.

  • Ihr Sitzplatz

    Alle Besucher betreten das Gebäude über den Haupteingang. Im Eingangsbereich befindet sich die Zutrittskontrolle, die mit dem Konzertticket passiert werden kann. Dahinter führt die »Tube«, eine 82 Meter lange, gebogene Rolltreppe, hinauf zur Plaza.

    Der Kleine Saal befindet sich in der 10. Etage und ist von der Plaza über eine Treppe und einen Aufzug erreichbar. Eine Garderobe ist im Foyer des Kleinen Saales vorhanden.

  • Sitzplatzvorschau

    Sie wollen jetzt schon wissen, wie man von Ihrem Platz aus sieht? Navigieren Sie sich über die Sitzplatzvorschau auf Ihren persönlichen Wunschplatz.

  • Sanierung des Foyers Kleiner Saal

    Aufgrund eines Wasserschadens wird das Foyer des Kleinen Saals derzeit saniert. Der Zugang zum Saal ist frei, es wird jedoch eine provisorische Besuchergarderobe und Gastronomie auf der Plaza eingerichtet.

  • Anfahrt

    Elbphilharmonie Hamburg
    Platz der Deutschen Einheit
    20457 Hamburg


    Die Elbphilharmonie ist mit Bus und Bahn sowie Fahrrad und Schiff sehr gut zu erreichen.

    U3: Baumwall (Elbphilharmonie) (ca. 450 m entfernt)
    U4: Überseequartiert (ca. 950 m entfernt)
    Bus 111: Am Kaiserkai (Elbphilharmonie) (ca. 150 m entfernt)

    Stadtrad-Stationen: Am Baumwall und Am Kaiserkai / Großer Grasbrook
    Vor der Elbphilharmonie sind ausreichend Fahrradständer vorhanden.

    Fährlinie 72: Anleger »Elbphilharmonie«

  • Parken

    Parkplätze stehen in der Elbphilharmonie und der HafenCity nur begrenzt zur Verfügung.

    Parkhaus Elbphilharmonie (durchgehend geöffnet, 433 Stellplätze):
    Parktarif je angefangene Stunde: € 4
    Bitte achten Sie darauf, die Einfahrt »Elbphilharmonie« zu nutzen. Die Einfahrt »Elbphilharmonie Hotel« ist den Gästen des Hotels »The Westin Hamburg« vorbehalten. Hier betragen die Parkgebühren € 5 je angefangene Stunde.

    Parkhaus Speicherstadt: Am Sandtorkai 6, 20457 Hamburg (722 Stellplätze, ca. 750 m entfernt)

    Tiefgarage Überseequartier: Überseeallee 3, 20457 Hamburg (420 Stellplätze, ca. 850 m entfernt)

  • Barrierefreiheit

    Alle Säle sind auch für Menschen mit Behinderungen zugänglich. Weitere Infos unter www.elbphilharmonie.de/barrierefreiheit.

  • Das richtige Timing

    Die Elbphilharmonie ist ein besonderes Gebäude an einem besonderen Ort. Bitte planen Sie für die Anfahrt und den Weg in den Konzertsaal genügend Zeit ein. Wir empfehlen, die Anreise bei einem ersten Elbphilharmonie-Besuch so zu planen, dass Sie 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Haupteingang sind. Ein Nacheinlass zum Konzert kann nicht garantiert werden.

    Konzerttickets für den Großen Saal und den Kleinen Saal berechtigen zum Besuch der Plaza bereits ab zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn. Besucher der Kaistudios benötigen zusätzlich ein Plaza-Ticket, um die Plaza besichtigen zu können.

    Die Foyers des Großen und des Kleinen Saales werden 90 Minuten vor dem Konzert geöffnet. Zeitgleich öffnen die Bars in den Foyers.

    Saaleinlass ist jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

  • Rauchverbot

    In der gesamten Elbphilharmonie ist das Rauchen verboten.

  • Foto- und Filmaufnahmen

    Grundsätzlich ist das Fotografieren zu privaten Zwecken in der Elbphilharmonie erlaubt. Dabei muss die Privatssphäre anderer Besucher und der störungsfreie Konzertablauf gewahrt bleiben. Mitarbeiter und Künstler dürfen nicht fotografiert werden.

    Das Aufzeichnen von Veranstaltungen auf Ton- oder Bildträger ist nicht gestattet.

    Film- oder Fotoaufnahmen zu redaktionellen oder kommerziellen Zwecken müssen vorab durch die Pressestelle der Elbphilharmonie genehmigt werden.


Elbphilharmonie Hamburg / Kleiner Saal
Elbphilharmonie Hamburg / Kleiner Saal © Michael Zapf

Für diese Veranstaltung gelten folgende Angebote

Weitere Informationen