Zum Inhalt springen

Programm

Bang on a Can All-Stars
Bang on a Can All-Stars © Peter Serling
Julia Wolfe
Julia Wolfe © Peter Serling
Bryce Dessner
Bryce Dessner © Shervin Lainez
Michael Gordon
Michael Gordon © Peter Serling
Caroline Shaw
Caroline Shaw © Bjorn Iooss
Todd Reynolds
Todd Reynolds © Lynn Lane
Anna Clyne
Anna Clyne © Javier Oddo

Kampnagel K2
Fr, 18.11.2016   19:30 Uhr

Bang on a Can All-Stars

Festival »Greatest Hits«

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung
Bang on a Can All-StarsVideo abspielen

Die Musiker von Bang on a Can rücken ganz nahe an die Gegenwart und werden für ihren stilübergreifenden Zugang zur zeitgenössischen Musik weltweit gefeiert. Für ihr Album »Field Recordings« baten sie Freunde aus verschiedensten Bereichen der Musikwelt, auf Basis von Tonaufnahmen von Stimmen, Melodien oder Naturgeräuschen neue Werke zu schreiben. Ans Werk gemacht haben sich u.a. Bryce Dessner, Gitarrist von The National, der Minimal-Music-Pionier Steve Reich oder der Electrokünstler Tyondai Braxton. Die Ergebnisse, die sie nun im Rahmen des Festivals »Greatest Hits« präsentieren, sind so unterschiedlich wie ihre Schöpfer.

Mehr lesen

Besetzung

Bang on a Can All-Stars

Adrián Sandí Klarinette
Ashley Bathgate Violoncello
Robert Black Kontrabass
Derek Johnson Gitarre
Vicky Chow Klavier
David Cossin Schlagzeug

Programm

Julia Wolfe
Reeling

Florent Ghys
An open Cage

Michael Gordon
Gene takes a Drink

Christian Marclay
Fade to slide

David Lang
Unused Swan

Tyondai Braxton
Casino Trem

Steve Reich
The Cave of Machpelah aus »The Cave«

Caroline Shaw
Really craft when you

Todd Reynolds
Seven Sundays

Alvin Lucier
Firewood / for clarinet, vibraphone, piano, electric guitar, cello and double bass

Bryce Dessner
Letter 27

Anna Clyne
A wonderful day / for amplified ensemble and pre-recorded audio

Veranstaltungsende
ca. 21:15 Uhr

Veranstalter: HamburgMusik / Kampnagel Internationale Kulturfabrik / NDR

Spielort

Kampnagel
K2

Deutschlands größte freie Spiel- und Produktionsstätte. In der ehemaligen Kranfabrik gibt es seit 1984 einen multifunktionalen Bühnenkomplex: sechs Bühnen, ein Kino, neun Probenräume und ein Restaurant.

  • Anfahrt

    Kampnagel
    Jarrestraße 20
    22303 Hamburg


    Bus 172, 173: Jarrestraße (Kampnagel)

  • Parken

    Als Kampnagel-Besucher haben Sie die Möglichkeit, die Tiefgarage an der Barmbeker Straße zu nutzen: Bis 2 Stunden: € 1,50/Std. Pauschal: € 4. Bitte entwerten Sie dazu Ihren Parkausweis an der Abendkasse!

  • Barrierefreiheit

    Auf dem Kampnagel-Gelände stehen Behindertenparkplätze, Rampen zur Kasse und zum Foyer sowie Aufstützhilfen und Türöffnung per Knopfdruck im WC zur Verfügung. Da die Zuschauertribünen jedoch über Treppen erreichbar sind, wird um Ankündigung gebeten.


Kampnagel © Antonia Zennaro

Für diese Veranstaltung gelten folgende Angebote

Weitere Informationen