Elbphilharmonie Kleiner Saal

ABGESAGT: Ambrose Akinmusire Quartet

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie kann der Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle nicht wie geplant stattfinden. Diese Veranstaltung muss abgesagt werden, es wird keinen Ersatztermin geben. Ticketkäufer und Teilnehmer am Bestellverfahren werden per E-Mail informiert. Unter dem folgenden Link können Sie eine Erstattung Ihres Ticketpreises anfordern: Informationen zur Rückerstattung bei Veranstaltungsabsage

Schon zweimal begeisterte der Trompeter Ambrose Akinmusire als Special Guest des österreichischen Gitarristen Wolfgang Muthspiel das Publikum in der Elbphilharmonie. Nun kommt der US-Amerikaner mit seinem eigenen, exquisit besetzten Quartett.

Geboren 1982 in Oakland/Kalifornien als Sohn nigerianischer Eltern, hat Akinmusire eine 20-jährige Karriere hingelegt, die ihn in die Spitzengruppe des Jazz geführt hat. Der Gewinner des prestigeträchtigen Thelonious-Monk-Wettbewerbs spannt den Bogen von der Tradition bis zu den musikalischen Sprachen der Gegenwart. Ständig ist er auf der Suche nach neuen Denkweisen, Erklärungsmodellen sowie musikalischen Mustern. Dabei verwebt er Inspirationen aus anderen Genres, aus der Kunst und dem Leben zu Kompositionen, die ebenso poetisch und anmutig wie kühn und kompromisslos klingen. Überraschenderweise nennt er als großes Vorbild die Folk-Ikone Joni Mitchell. Doch auch Akinmusire liebt es, in seiner Musik seine Emotionen und sein politisches Bewusstsein auszudrücken – und seine Liebe für das Erzählen von Geschichten.

Besetzung

Ambrose Akinmusire Quartet

Ambrose Akinmusire trumpet
Sam Harris piano
Matt Brewer bass
Justin Brown drums

Reihe

Jazz in Elbphilharmonie und Laeiszhalle

Veranstalter: HamburgMusik

Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie