Klaus Mäkelä
Video on Demand vom 13.11.2021
verfügbar bis 25.12.2022

Concertgebouworkest / Klaus Mäkelä

Das Spitzenorchester aus Amsterdam und Klaus Mäkelä präsentieren zwei Highlights großer russischer Sinfonik.

Klaus Mäkelä ist gerade 25 Jahre alt und gehört schon in die erste Liga der internationalen Pultstars. Seit 2020 ist er Chefdirigent beim Oslo Philharmonic; 2022 tritt er ein weiteres Spitzenamt als Musikdirektor des Orchestre de Paris an. Nebenher dirigiert der geborene Helsinkier andere Top-Klangkörper der Klassikwelt – zum Beispiel das Concertgebouworkest aus Amsterdam, das mit seinem seidigen Klang und der flexiblen Spielkultur weithin als eines der besten Orchestern überhaupt gilt.

Nach Hamburg bringt die überragende Doppelspitze zwei Schlüsselwerke der sinfonischen Literatur mit: Dmitri Schostakowitschs epische Sechste Sinfonie wühlte mit ihren kontrastreichen Sätzen 1939 die sowjetische Kritik auf. Tschaikowskys melancholisch-leidenschaftliche Sechste mit dem Beinamen »Pathétique« ist einer der größten sinfonischen Hits der Musikgeschichte. Er vollendete sie wenige Tage vor seinem plötzlichen Tod – so wurde sie zu einem berührenden Abschiedsgruß an die Welt.

Besetzung

Concertgebouworkest

Dirigent Klaus Mäkelä

Programm

Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 54

- Pause -

Piotr I. Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 »Pathétique«

Die Künstler

Klaus Mäkelä vor der Elbphilharmonie
Klaus Mäkelä vor der Elbphilharmonie © Philipp Seliger

 

In der Saison 2021/2022 gestaltet Klaus Mäkelä gemeinsam mit dem Oslo Philharmonic einen Gesamtzyklus der Sinfonien von Jean Sibelius.

Concertgebouworkest Amsterdam
Concertgebouworkest Amsterdam © Simon van Boxtel

Mediathek : Weitere Beiträge

Video abspielen

: Digitales Escape Game

Ein beschädigtes Instrument, ein Künstler, der sich verirrt hat – das Konzert des Jahres ist in Gefahr. Rette den Abend!

Philip Glass: Einstein on the Beach
Video abspielen

Video on Demand vom 27.11.2022 : Philip Glass: Einstein on the Beach

Mit der Oper des berühmten amerikanischen Komponisten kommt ein wahrer Klassiker der Minimal Music in die Elbphilharmonie.

Der Dirigent Raphaël Pichon im Interview

»Bachs Musik spricht zu uns wie zu einem Freund«. Wer war Bach? Was hat ihn inspiriert? Ein Gespräch mit dem französischen Dirigenten.