Zum Inhalt springen

Mitmachen

Instrumenten­welt

Anfassen streng erlaubt. Ob Geige, Posaune, Pauke oder die indische Ghatam: In der Instrumentenwelt der Elbphilharmonie kann man in vielfältigen Workshops in die Welt der Musik eintauchen.

Nicht nur für Kinder

Im Fokus der Instrumentenwelt steht immer das Erlebnis, gemeinsam mit anderen zu musizieren – und das auch ohne Vorkenntnisse! In kreativen Kursen wie »Klassiko Orchester« oder »Kosmos Percussion« kann man hier die Instrumente aus dem klassischen Sinfonieorchester oder Schlaginstrumente von der Karibik bis nach Asien ausprobieren. Dabei steht die Instrumentenwelt allen Altersgruppen offen, ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener.

Elbphilharmonie Blog

Was ist das Besondere an der Elbphilharmonie Instrumentenwelt? Welches Musikinstrument hat den längsten Weg hinter sich gelegt und was ist eigentlich ein Gamelan-Orchester?

Der Leiter der Instrumentenwelt im Interview
Mehr zur Instrumentenwelt im Elbphilharmonie-Blog

Beratung und Information

mitmachen@elbphilharmonie.de
Tel: +49 40 357 666 336 (Di - Fr / 12 - 15 Uhr)

Buchung

  • Teilnehmerbetrag für alle Kurse: € 5
  • Kinder unter 4 Jahren können nicht teilnehmen.
  • Kinder unter 6 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.
  • Alle Teilnehmer brauchen ein Ticket, auch Begleitpersonen
Workshop buchen
Klingendes Mobil-Termin buchen

Die Workshops

Klassiko Orchester­instrumente

Für Kinder ab 4 Jahren, ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene

In einem klassischen Sinfonieorchester kommen verschiedene Instrumentenfamilien zusammen, und jede hat ihre Eigenarten. Im Workshop »Klassiko Orchesterinstrumente« werden sie alle vorgestellt und können unter Anleitung ausprobiert werden. Dem einen Teilnehmer liegen vielleicht die Streicher mehr, dem anderen die Holzbläser – das lässt sich herausfinden. Und ob die Instrumentenfamilien untereinander harmonieren, zeigt sich beim gemeinsamen Musizieren zum Abschluss.

Gefördert durch die Hubertus Wald Stiftung

Dauer: 75 Minuten (ab 4 Jahren); 90 Minuten (ab 6 Jahren, ab 16 Jahren und Erwachsene)
Ort: Laeiszhalle Studio E (ab 4 Jahren); Elbphilharmonie Kaistudios (ab 6 Jahren, ab 16 Jahren und Erwachsene)

Kosmos Percussion

Für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene

Eine musikalische Entdeckungsreise führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Workshops quer über den Erdball, von der Karibik bis nach Indien. Denn überall wird Musik gemacht, und immer klingt sie anders.

Hier können unterschiedliche, weit gereiste  Perkussionsinstrumente kennengelernt und landestypische Spielweisen ausprobiert werden. Vorkenntnisse schaden nicht, sind aber nicht erforderlich. Denn auf den Rhythmus von allen Beteiligten zusammen kommt es an, und der wird auf der Reise gemeinsam entwickelt, Schritt für Schritt, Schlag für Schlag.

Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie aus Mitteln des Körber Fonds »ZukunftsMusik«

Dauer: 90 Minuten
Ort: Elbphilharmonie Kaistudios

Kosmos Gamelan

Für Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene

Kethuk, Saron oder Bonang – so lauten die klangvollen Namen der indonesischen Gamelan-Instrumente: Gongs, Metallophone, Trommeln, Xylophone, Flöten, aber auch Saiteninstrumente
bilden dieses einzigartige Instrumentarium, das bereits Debussy faszinierte. Beim Spielen steht immer die Gemeinschaft im Mittelpunkt. Grundmelodien, Variationen und Begleitstimmen verschmelzen zu einem vielschichtigen Ganzen – eine aufregend neue Musikerfahrung.

Dauer: 5 Stunden, 30 Minuten (Workshops für Familien); 7 Stunden (Workshops für Erwachsene)
Ort: Elbphilharmonie Kaistudios

Kosmos Gamelan
Kosmos Gamelan © Jann Wilken

Kosmos Orgel

Für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene

4.765 Pfeifen hat die Orgel der Elbphilharmonie, da kann man schon mal durcheinander kommen. Zum Glück gibt es Organist Thomas Cornelius: Er führt in die Geheimnisse des Instruments ein und erkundet gemeinsam mit den Teilnehmern die vielen Klangfarben – zunächst an einem Modell, dann am richtigen Instrument im Großen Saal.

Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie aus Mitteln des Körber Fonds »ZukunftsMusik«

Dauer: 2 Stunden, 30 Minuten
Ort: Elbphilharmonie Kaistudios und Großer Saal

Kosmos Orgel
Kosmos Orgel © Claudia Höhne

Kreativ Komposition

Für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene

Die Musik von Komponisten wie Mozart, Beethoven und Tschaikowsky ist viele Jahre alt – und trotzdem immer noch äußerst beliebt. Dieser Workshop stellt sich die Frage, wie Komponieren funktioniert. Mit unterschiedlichen Klangexperimenten und Improvisationstechniken tasten die Workshop-Teilnehmer sich an diese spannende Welt heran und entwickeln eigene Stücke.

Dauer: 2 Stunden, 30 Minuten
Ort: Elbphilharmonie Kaistudios

Kreativ Komposition
Kreativ Komposition © Claudia Höhne

Kreativ Modular Synthesizer

Für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene

In diesem Workshop dreht sich alles um elektronisch produzierte Musik. Gleich zwölf Synthesizer stehen bereit, auf denen die Teilnehmer Klänge, Melodien und Geräusche erzeugen. Angeleitet vom erfahrenen Synthesizer-Spezialisten Gammon lernen sie, wie man mit Strom Töne erzeugt, erhalten einen tiefen Einblick in die Arbeit mit analogen, modularen Synthesizern, experimentieren, improvisieren und erarbeiten dabei eine eigene Komposition.

Dauer: 7 Stunden
Ort: Elbphilharmonie Kaistudios

Kreativ Modular Synthesizer
Kreativ Modular Synthesizer © Claudia Höhne

Improvisation im Jazz

Für Jugendliche ab 14 Jahren

Improvisieren ist wie ein »Spaziergang durch seine innere Klangbibliothek«, sagte der Jazzpianist Michael Wollny einmal. Und in der Tat gehört die freie Improvisation zu den elementaren Bestandteilen des Jazz. Ganz ohne Regeln funktioniert aber auch sie nicht. Besonders, wenn mehrere Musiker beteiligt sind, ist ein Gespür für das gemeinsame Spiel unerlässlich.

Der Workshop »Improvisation im Jazz« für Jugendliche ab 14 Jahren vermittelt anhand von unterschiedlichen Übungen, wie dieses Gemeinschaftsgefühl entstehen kann und welche theoretischen und praktischen Voraussetzungen es braucht, damit ein reibungsloses Zusammenspiel beim Improvisieren gelingen kann.

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Dauer: 1 Stunde, 30 Minuten
Ort: Elbphilharmonie Kaistudios

Improvisation im Jazz
Improvisation im Jazz © Claudia Höhne

Musik neu notieren

Für Erwachsene

Seit man vor über 1000 Jahren damit begann, Töne zu verschriftlichen, hat sich das Notenbild mehrfach stark gewandelt. Doch ob frühmittelalterliche Neumen oder die freie Notation der Gegenwart – die Intention war stets dieselbe: Musik zu visualisieren, um sie weiterzugeben und aufführbar zu machen.

Wer selbst einmal eine eigene Notenschrift entwerfen möchte, kann dies im Workshop »Musik neu notieren« ausprobieren, der sich speziell an erwachsene Musikinteressierte richtet. Ausgehend von der Neue-Musik-Ikone John Cage werden Alternativen zur gängigen Notation besprochen und selbst entwickelt. Anschließend darf die praktische Umsetzung auf mitgebrachtem oder bereitgestelltem Instrumentarium natürlich nicht fehlen.

In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Dauer: 2 Stunden
Ort: Elbphilharmonie Kaistudios

Musik neu notieren
Musik neu notieren © Marius Masalar / Unsplash

Klingendes Mobil

Für Kinder von 4 bis 6 Jahren

Vollgepackt bis unters Dach macht sich das Klingende Mobil auf den Weg zu Kindern und ihren Familien in ganz Hamburg. Auch Tagesmütter und -väter mit ihren Kleingruppen sind eingeladen, sich auf eine Klingende Schiffsreise zu begeben, um die wunderbare Welt der Musikinstrumente zu erforschen. Gemeinsam wird auf Holz- und Blechblasinstrumenten, einer Harfe, auf Geigen und sogar auf einem dicken Kontrabass gespielt.

Dauer: 60 Minuten
Ort: Stadtteilzentren in Hamburg

Klingendes Mobil