Zum Inhalt springen

Vermietung Laeiszhalle

Vermietung Laeiszhalle

Hamburgs traditionsreiches Konzerthaus bietet attraktive Räumlichkeiten, die nicht nur für Konzerte sondern auch für Film- und Fotoaufnahmen genutzt werden können – sprechen Sie uns an!

Der Große Saal

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1908 wurde hier mit prominenten Künstlern Musikgeschichte geschrieben. Der historische Konzertsaal im neobarocken Ambiente bietet neben seiner ausgezeichneten Akustik einen außergewöhnlichen Rahmen für große Sinfoniekonzerte. Ein besonderer Hingucker: die einzigartige Glasdecke.

Laeiszhalle Großer Saal

Technische Details

  • Kapazität

    Der Große Saal misst ohne Podium 28 x 20 x 14,25 m (Höhe) und bietet 2.025 Sitzplätze, davon 366 Hörplätze. Hinzu kommen 6 Rollstuhlplätze, weitere Zuschauerplätze können je nach Art der Veranstaltung auf dem Podium eingerichtet werden.

    Technischer Saalplan Großer Saal (1,6 MB)
  • Bühne und Technik

    Die Bühne hat eine Fläche von 14 x 11 x 13,05 m (Höhe) und bietet Platz für ein großes Sinfonieorchester und einen Chor mit 150 Mitwirkenden. Bei deutlich weniger mitwirkenden Musikern besteht abhängig vom Bühnenaufbau die Möglichkeit, bis zu 100 weitere Zuschauerplätze auf dem Podium einzurichten.

    Es gibt einen Lastenfahrstuhl (1.000 kg oder 12 Pers.), der über das Erdgeschoss (Künstlereingang) erreichbar ist.

    Das Hubpodest auf dem Podium ermöglicht den Transport von Konzertflügeln. Rednerpult und eine kleine Lautsprechanlage, Starkstromanschluss und vier Hängepunkte à 500 kg sind ebenso vorhanden wie Steinway Flügel (B+D) zur Anmietung.

  • Backstage

    Drei Künstlerzimmer (eines mit Klavier), ein Orchesterstimmzimmer, ein Produktionszimmer, separate Dusche und WCs stehen zur Verfügung. Weitere Einsing- und Umkleidemöglichkeiten können bei Bedarf angefragt werden. Die gastronomische Versorgung während der Proben erfolgt nach Absprache mit dem Gastronomen im »Erfrischungsraum«.

Der Kleine Saal

Der Kleine Saal der Laeiszhalle ist einer von Hamburgs klangvollsten Musiksälen und speziell ausgerichtet für instrumentale und vokale Konzerte mit kleiner Besetzung. Der akustisch hervorragende Kammermusiksaal zählt zu den wenigen authentisch erhaltenen Konzertsälen im 50er-Jahre-Design.

Technische Details

  • Kapazität

    Der Kleine Saal hat ohne Podium eine Fläche von 21 x 19 x 7,8 m (Höhe) und bietet 640 Sitzplätze. Zusätzlich sind 4 Rollstuhlplätze vorhanden.

    Technischer Saalplan Kleiner Saal (1,5 MB)
  • Bühne und Technik

    Die Bühne misst 9 x 6 x 6,12 m (Höhe vorn) und bietet maximal 30 Musikern Platz. Sie kann variabel bestuhlt werden. Rednerpult, Mikrofone und eine eine Tonanlage für Sprachverstärkung können angemietet werden, ebenso wie ein Steinway-Flügel (C).

    Es gibt einen Lastenfahrstuhl (1.000 kg oder 12 Pers.), der über das Erdgeschoss (Künstlereingang) erreichbar ist.

    Der Personenaufzug befindet sich beim Künstlereingang und führt ins Obergeschoss neben den Saaleingang (Tragfähigkeit: 300 kg oder 4 Personen).

  • Backstage

    Ein Solistenzimmer mit Klavier, ein Künstlerzimmer für ca. vier bis sechs Personen sowie ein offener Raum im hinteren Bühnenbereich stehen zur Verfügung.

Studio E

Das Studio E ist eine charmante kleine Bühne mit direktem Tageslichteinfall sowie leicht ansteigendem Parkett und umlaufender Balustrade. Es ist besonders geeignet für kleinere Veranstaltungen, Kammermusik, Kinderkonzerte und Konzerteinführungen sowie zu Probezwecken für Solisten, Orchester und Chöre.

Technische Details

  • Kapazität

    Das Studio E bietet 150 Zuschauern sowie drei Rollstuhlfahrern Platz. Ohne Podium misst der Saal 12 x 14,8 x 4,80 m (Höhe), die aufsteigende Tribüne hat eine Höhe von 4 bis 4,80 m. Der Zugang erfolgt über den Künstlereingang am Dammtorwall.

    Es gibt kein Foyer. Die Garderobe kann direkt im hinteren Bereich des Saals aufgehängt werden.

    Saalplan Studio E (264,4 KB)
  • Bühne und Technik

    Die Bühne des Studio E hat eine Fläche von 8,5 x 5,5 x 4,27 m (Höhe) und bietet Platz für bis zu 30 Musiker. Ein Steinway Flügel (B) kann angemietet werden.

    Technische Informationen Studio E (124,4 KB)
  • Backstage

    Zum Studio E gehört ein Künstlerzimmer mit Dusche und WC.

Brahms-Foyer

Das festliche Foyer im 1. Rang ist gemacht für Kammermusikkonzerte, Empfänge, Film- und Fotoshootings. Zugleich ist es das gastronomische Zentrum der Laeiszhalle mit einem fest eingebauten Tresen. Der neobarocke Saal verdankt seinen Namen der symbolistischen Marmorplastik von Johannes Brahms, die der Leipziger Künstler Max Klinger schuf.

Technische Details

  • Kapazität

    Im Brahms-Foyer gibt es ca. 80 Plätze an Tischen. Das Mobiliar kann entfernt werden, so dass etwa 300 Stehplätze zur Verfügung stehen. Rollstuhlplätze sind vorhanden. Der Saal hat eine Fläche von 196 qm und misst 13,92 x 13,94 x 8,41 m (Höhe).

  • Bühne und Technik

    Ein Steinway Flügel (B) steht zur Miete zur Verfügung, ebenso Künstlerzimmer auf Anfrage.

    Es gibt keine fest eingebaute Bühne.

Mietbedingungen

Ihre Ansprech­partner

Vermietung

Anja Böhler
Elbphilharmonie und Laeiszhalle Service GmbH
Platz der Deutschen Einheit 4
20457 Hamburg
Tel: +49 40 357 666 236

Mietanfragen können per E-Mail an vermietung@elbphilharmonie.de gestellt werden. Füllen Sie dafür bitte das Formular zur Anfrage aus.

Mietanfrage

Betriebsleiter Laeiszhalle

Alexander Nowak
Elbphilharmonie und Laeiszhalle Service GmbH
Dammtorwall 46
20355 Hamburg
Tel: +49 40 357 666 266
alexander.nowak@elbphilharmonie.de