Vorplatz der Elbphilharmonie

VERLEGT: Playing Trump

Die Aufführung wurde in die Hamburgische Staatsoper verlegt

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 5
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 5

Aufgrund der schlechten Wetterlage und der niedrigen Temperaturen werden die Aufführungen der Oper »Playing Trump« vom Vorplatz der Elbphilharmonie auf die Probebühne 1 der Staatsoper Hamburg verlegt. Bereits erworbene Tickets für den Vorplatz der Elbphilharmonie behalten ihre Gültigkeit für die Vorstellungen auf der Probebühne 1. Zugang ist über die Kleine Theaterstraße.

So banal der Mensch, so gefährlich der Typus. Vier Jahre einer Präsidentschaft der USA haben gezeigt, wie die Welt längst ist – oder wie sie werden kann. So absurd die Reden, so symptomatisch der manipulative Erfolg. Wie weit ist das demokratische Prinzip bereits erodiert? Der Ausverkauf von Anstand und Humanität, legitimiert durch 63 Millionen Wählerinnen und Wähler? Komponist Bernhard Lang und Autor Dieter Sperl entwerfen ein Panoptikum der (Un-)Worte und der Macht. Müssen wir uns in diesem Zerrspiegel selbst erkennen? Was einmal möglich war, kann sich bald wiederholen.

Besetzung

Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg

Donatienne Michel-Dansac Mezzosopran

Dirigent Emilio Pomàrico

Georges Delnon Inszenierung

Klaus-Peter Kehr Dramaturgie

Programm

Bernhard Lang
Playing Trump / Oper in englischer und deutscher Sprache (Libretto: Dieter Sperl)

Veranstalter: Staatsoper Hamburg / HamburgMusik