Elbphilharmonie Kaistudio 1

VERLEGT: Groupshow / ePhil

Das Konzert wurde auf den 16.12.2020 und in den Kleinen Saal der Elbphilharmonie verlegt

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 15,00
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 15,00

Kollektivimprovisation

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie kann der Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle nicht wie geplant stattfinden. Das Konzert wurde auf den 16. Dezember 2020 und in den Kleinen Saal der Elbphilharmonie verlegt. Teilnehmer am Ticket-Bestellverfahren werden per E-Mail benachrichtigt. Zum Ersatzkonzert

Die Musik dieser Supergroup entsteht im Augenblick der Kollektivimprovisation. In der Tradition von Fluxus und Krautrock schaffen die drei Vertreter der Berliner Elektronikszene eine Aura, die gleichzeitig hypnotisch und radikal wirkt.

So unscharf wie der Begriff »intelligente elektronische Musik« auch sein mag: Wenn man ihn schon verwendet, dann sind diese drei auf jeden Fall dabei. Jan Jelinek mit seiner manischen Suche nach eindringlichen Klängen, aus denen er mal wuchtige, mal eigentümlich zurückhaltende Beatgewebe knüpft. Hanno Leichtmann mit seiner modernen Minimal Music, die an Clubmusik und Dub orientiert scheint und grenzenlose Klangerzählungen entwirft. Und Andrew Pekler, der seine Alben aus Easy-Listening-Kitschfragmenten oder den Soundscapes von verlorenen Paradiesen braut.

In ihrer gemeinsam Groupshow bestimmt das freie Spiel der kreativen Kräfte das Geschehen, »Tendenziell gesprochen«, so lässt die Band verlauten, »bedient Jelinek eher Sampler, Effektgerät und Mischpult. Leichtmann schlägt auf Trommeln, Becken und synthetische Drum-Pads. Pekler dreht an den Knöpfen und Reglern seiner Gitarreneffektgeräte.« Das Ergebnis klingt gleichermaßen radikal, entrückt und hochgradig hypnotisch.

Besetzung

Groupshow

Jan Jelinek live electronics
Hanno Leichtmann live electronics
Andrew Pekler live electronics

Reihe

Unterdeck

ePhil

Veranstalter: HamburgMusik