Zum Inhalt springen

Programm

Trilok Gurtu
Trilok Gurtu © Madhur Shroff

Rolf-Liebermann-Studio Norddeutscher Rundfunk
Do, 11.4.2019   20 Uhr

Trilok Gurtu / Maciej Obara Quartet

NDR Jazz im Rolf-Liebermann-Studio

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Klimatisch wird ein Inder in Norwegen wohl nicht unbedingt heimisch. In der Musik herrschen dort aber andere Temperaturen: das Willkommen für Neues ist besonders warm. Und so verbanden sich im Oslo  der 1980er-Jahre auf glücklichste Weise Folklore und Jazz. Ein Höhepunkt war die Begegnung von Trilok Gurtu und Jan Garbarek. Ein Jahrzehnt später schufen Nils Petter Molvær und Bugge Wesseltoft eine bis dahin ungekannte Verbindung von Jazz und Elektronik. Jetzt verabreden sich die Pioniere Gurtu und Molvær selbst zur Fusion. Lange nicht mehr hat ein Album Kritiker und Kollegen zu derart positiven Reaktionen verführt wie Maciej Obaras »Unloved«: tiefgründig, elegisch, zart, träumerisch, lyrisch, kraftvoll, dynamisch, feurig, berauschend – das sind nur einige Prädikate, die sich nicht widersprechen, sondern das ganze, faszinierende Spektrum der Musik von Obaras polnisch-norwegischem Quartett einfangen.

Besetzung

Set 1

Trilok Gurtu drums, percussion

Nils Petter Molvær trumpet

Set 2

Maciej Obara Quartet

Veranstalter: NDR

Spielort

Rolf-Liebermann-Studio
Norddeutscher Rundfunk

Bis 1938 war das Rolf-Liebermann-Studio ein jüdischer Tempel. In der Pogromnacht zerstört, ging es 1941 in den Besitz der Stadt über, später in den des Nordwestdeutschen Rundfunks, der es in einen Konzertsaal umbauen ließ. Heute zählt das Studio mit seinen klassischen Konzerten, Lesungen, Matineen und Jazzkonzerten zu den ersten Adressen für Hamburger Kulturinteressierte.

  • Anfahrt

    Oberstraße 120
    20149 Hamburg

    U1: Klosterstern
    Bus 34: Oberstraße
    Bus 109: Sophienterrassen

  • Parken

    Auch mit dem Auto ist das Studio über Bundesstraßen und Autobahnen sehr gut zu erreichen, allerdings sind nur bedingt Parkplätze verfügbar.

  • Barrierefreiheit

    Der Zugang zum Gebäude und in den Konzertsaal ist barrierefrei.

    Außerdem verfügt der Saal über eine Induktionshöranlage, die Hörgeschädigten ein intensives Hörerlebnis ermöglicht.


Rolf-Liebermann-Studio
Rolf-Liebermann-Studio