Sukyeon Kim / Klavierabend

Chopin / Skrjabin / Kapustin

Sukyeon Kim
Sukyeon Kim © Sang Rok Kim

Stupende Technik und hohe Ausdruckskraft

Sukyeon Kim zählt zu den vielversprechendsten Pianistinnen der jüngeren Generation: Stupende Technik und hohe Ausdruckskraft zeichnen ihr Spiel aus. Schon in jungen Jahren war sie Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe. Ihr breites Repertoire umfasst Werke vom Barock bis zur Moderne. Auch ihren Klavierabend in der Elbphilharmonie zeichnet eine große Vielfalt aus: Chopins 24 Préludes stellt Kim jenen von Skrjabin gegenüber und ergänzt das Programm durch einige Etüden von Kapustin, die stark unter dem Einfluss des Jazz stehen.

Besetzung

Sukyeon Kim Klavier

Programm

Frédéric Chopin
24 Préludes op. 28

– Pause –

Alexander Skrjabin
24 Préludes op. 11

Nikolai Kapustin
8 Konzertetüden op. 40 (Auswahl)

Veranstalter: Festival Koinzidenz - Konzertdirektion Hamburg Inhaber Prof. Dr. Altug Ünlü

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren