Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Martucci / Mendelssohn Bartholdy / Berlioz

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 71,50 | 57,20 | 45,10 | 30,80 | 13,20
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 71,50 | 57,20 | 45,10 | 30,80 | 13,20

Italien – Land der Sehnsucht! Eines der schönsten Beispiele der Musikgeschichte: die »Italienische Sinfonie« aus der Feder des 21-jährigen Mendelssohn. 1830 unternahm er seine erste Italienreise, die ihm in seiner Begeisterung derartige Energieschübe verschaffte, dass daraus eine Sinfonie entstand.

Doch dem Komponisten kamen Zweifel und er erwog Revisionen. Vielleicht weil er sie der »klassischen Sinfonie« von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven so entgegen komponiert hatte? Erschien doch der erste Satz wie ein furios begeisterndes Finale, dessen dynamischer Gestus den Hörern den Atem nimmt. Italien – das heißt auch: Land der Oper! Wenig ist über die Bestrebungen bekannt, in diesem Opernland auch der Instrumentalmusik mit Sinfonie und Kammermusik eine Heimstätte zu geben. Eine Schlüsselfigur auf diesem Sektor war: Giuseppe Martucci, ein Anhänger von Richard Wagners und Johannes Brahms.

Besetzung

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Clémentine Margaine Sopran

Dirigentin Ariane Matiakh

Programm

Hector Berlioz
Le carnaval romain / Ouverture caractéristique op. 9

Giuseppe Martucci
La canzone dei ricordi

- Pause -

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 »Italienische«

Veranstaltungsende
ca. 17:45 Uhr

Rahmenprogramm

So, 29.9.2019 15:30 Uhr
Spielplatz Orchester / Kindereinführung und Konzertbesuch, Elbphilharmonie, Kaistudio 1

Abonnement

Philharmonische Konzerte / Großes Abo

Philharmonische Konzerte / Die »ungeraden« Konzerte

Veranstalter: Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auf allen Laufwegen

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Ab einer Stunde vorm Konzert

Rundumblick – die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie

Mehr zur Plaza

Vorm Konzert

In den Foyers des Großen und Kleinen Saals

Mehr zur Gastronomie