NDR Elbphilharmonie Orchester / Krzysztof Urbański

Mozart / Lutosławski / Tschaikowsky

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 72,00 | 62,00 | 42,00 | 26,00 | 15,00
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 72,00 | 62,00 | 42,00 | 26,00 | 15,00

Mozart zum Auftakt, Tschaikowsky zum Abschluss – und das nicht von ungefähr: »Vielleicht liebe ich Mozart gerade so«, erklärte einst der große russische Komponist, dessen Todestag sich im November 2018 zum 125. Mal jährt, »weil ich, als Kind meines Jahrhunderts innerlich verwirrt und moralisch angekränkelt, von seiner gesunden Lebensfreude angezogen, getröstet und beruhigt werde«. Insbesondere zur Zeit der Entstehung der Vierten Sinfonie muss Tschaikowsky eine große Portion Mozart nötig gehabt haben: Seine »Schicksals-Sinfonie« lässt tief in die zerrissene Seele des Komponisten blicken. Klang gewordener Schmerz eines Menschen, der mit der Gesellschaft haderte: So könnte man auch Witold Lutosławskis 1970 entstandenes Cellokonzert beschreiben, das Nicolas Altstaedt im Rahmen seiner Residenz beim NDR Elbphilharmonie Orchester präsentiert.

Besetzung

NDR Elbphilharmonie Orchester

Nicolas Altstaedt Violoncello

Dirigent Krzysztof Urbański

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Ouvertüre zu »Die Zauberflöte« KV 620

Witold Lutosławski
Konzert für Violoncello und Orchester

- Pause -

Piotr I. Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36

Einführung
19 Uhr / Elbphilharmonie, Großer Saal

Veranstaltungsende
ca. 22 Uhr

Festival

Polen

Portrait Nicolas Altstaedt

Konzert­übertragung

Das Konzert wird live auf NDR Kultur übertragen.

Veranstalter: NDR

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auf allen Laufwegen

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Ab einer Stunde vorm Konzert

Rundumblick – die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie

Mehr zur Plaza

Vorm Konzert

In den Foyers des Großen und Kleinen Saals

Mehr zur Gastronomie