NDR Elbphilharmonie Orchester / Buchbinder / Honeck

Bitte beachten Sie die Besetzungs- und Programmänderung!

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 15 | 29 | 49 | 71 | 82
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 15 | 29 | 49 | 71 | 82

Vom Norden in den Süden

Bitte beachten Sie: Leider muss Semyon Bychkov aus gesundheitlichen Gründen seine Mitwirkung an dem Konzert absagen. Manfred Honeck hat sich dankenswerterweise bereit erklärt, kurzfristig einzuspringen. Auch Leif Ove Andsnes muss seine Mitwirkung an dem Konzert absagen. Rudolf Buchbinder hat sich dankenswerterweise bereit erklärt, kurzfristig einzuspringen.

Inspiriert vom Vorbild Robert Schumanns präsentierte der Norweger Edvard Grieg im Jahr 1869 mit seinem Klavierkonzert ein Paradestück für alle Pianisten, das zugleich ein perfektes Beispiel für die Integration nordischer Folklore in die klassische Konzertmusik ist. So beginnt etwa das Finale des Klavierkonzerts mit einem typisch norwegischen Springtanz namens »Halling«.

Vom ganz anderen Ende Europas brachte Felix Mendelssohn Bartholdy Ideen für seine Vierte Sinfonie mit: Die sprudelnde Lebensfreude schon in den ersten Takten und der wilde »Saltarello«-Tanz im Finale lassen den Hörer der »Italienischen« im Geiste direkt zur Sommerreise ins »Land, wo die Zitronen blühen« aufbrechen.

Besetzung

NDR Elbphilharmonie Orchester

Rudolf Buchbinder Klavier

Dirigent Manfred Honeck

Programm

Edvard Grieg
Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 »Italienische«

Veranstaltungsende

ca. 19:30 Uhr / 22 Uhr

Veranstalter: NDR

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren