Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters

Elbphilharmonie Hope ’n’ Air

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 5
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 5

Zauberhafte Bläserklänge

Als »schönste Musik für dieses Instrument« kürte das Kansas Public Radio einst die Oboen-Werke von Andrey Rubtsov – ein beeindruckender Superlativ bei einem so prominenten Instrument. Tatsächlich weiß der russische Oboist und Komponist Andrey Rubtsov die klangliche Vielfalt seines Instrumentes ideal einzusetzen. Die vier Bläsersolisten aus dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg widmen sich einem seiner frühen Kammermusikwerke. Dem zeitgenössischen Quartett stellen sie faszinierende Werke des 20. Jahrhunderts an die Seite, darunter die »Simple Serenade« des Londoner Komponisten Gordon Jacob und einige Kompositionen seiner französischen Kollegen wie Jaques Ibert und Jean Francaix. Und nicht zuletzt mit Eugène Bozzas »Trois pièces pour une musique de nuit« zelebrieren die Solisten des traditionsreichen Hamburger Orchesters den sommerlichen Konzertabend unter freiem Himmel.

Besetzung

Bläserquartett von Mitgliedern des Philharmonischen Staatsorchester Hamburg

Eva Schinnerl Flöte
Guilherme Filipe Sousa Oboe
José Silva Fagott
Patrick Hollich Klarinette

Festival

Elbphilharmonie
Hope ’n’ Air

Veranstalter: HamburgMusik

Im Rahmen des Hamburger Kultursommer