Lorenz Kellhuber

Record Release Show »Live at Elbphilharmonie Hamburg«

Tickets ab € 16 16 | 21 | 25 | 28

Contemporary Chamber Music

Die Klassik ist fest in seiner DNA verankert, der Jazz lehrte ihn, auf eigenen Beinen zu stehen – und in der freien Improvisation findet der Pianist Lorenz Kellhuber immer wieder die grenzenlose Erfüllung seiner musikalischen Vision, einer Contemporary Chamber Music. Er spielt mit seiner eigenen Musikgeschichte und sucht dabei intuitiv verschiedene Stationen seiner musikalischen Prägung auf, die von der barocken bis zur modernen Klavierliteratur reicht. Mit diesem Konzert kehrt Lorenz Kellhuber nach einem Jahr in die Elbphilharmonie zurück, um sein neues Album »Live at Elbphilharmonie Hamburg« vorzustellen, das im September 2021 live im Kleinen Saal aufgenommen wurde.

1990 in München als Sohn zweier Kirchenmusiker geboren, beginnt Kellhuber mit fünf Jahren eine klassische Klavierausbildung. Nur 16 Jahre alt besteht er die Hochbegabtenprüfung und beginnt sein Studium am Jazz-Institut-Berlin, das er als einer der jüngsten Bachelor-Absolventen weltweit beendet. 2014 kürt ihn Monty Alexander als ersten deutschen Musiker zum Sieger der renommierten Montreux Jazz Piano Solo Competition. 2016 wird er für den ECHO Jazz in der Kategorie »Newcomer des Jahres« nominiert, 2018 gehört er zu den zehn »neuen Key-Players« im Musikmagazin »Jazz thing«. Seit Beendigung seines Studiums ist Lorenz Kellhuber ein gefragter Dozent und gibt regelmäßig Workshops und Meisterkurse im In- und Ausland. Zum Wintersemester 2021 erhielt Kellhuber den Ruf als Professor an die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden.

Besetzung

Lorenz Kellhuber Klavier

Veranstalter: Kellhuber, Lorenz

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren