Zum Inhalt springen

Programm

Kronos Quartet
Kronos Quartet © Jay Blakesberg

Elbphilharmonie Hamburg Großer Saal
Di, 8.5.2018   20 Uhr

Kronos Quartet

Internationales Musikfest Hamburg

Die Tickets für dieses Konzert werden verlost. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich, alle Verlosungsteilnehmer werden bis zum 22. Dezember benachrichtigt.

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Wie klingt das Universum? Das legendäre Kronos Quartet beantwortet diese Frage ganz konkret mit dem Stück »Sun Rings« von Minimal-Papst Terry Riley, der darin reale NASA-Aufzeichnungen vertonte. In ihrem Programm zeigen die enorm vielfältigen Musiker aber auch, dass sie mühelos zwischen Jazz-Crossover aus der amerikanischen Heimat, irischem Folk und chinesischer Avantgarde wechseln können. Getreu dem Festivalmotto »Utopie« und ihrem eigenen Projekt »Fifty for the Future« zur Förderung junger Komponisten versammeln sie visionäre Musik aller Kontinente, Generationen und Stile – kurz: Musik, die Grenzen überwindet.

Das Kronos Quartet gilt als absolutes Experten-Ensemble für zeitgenössische Musik. Das Streichquartett hat ein Repertoire von rund 600 Werken, dem Dreifachen der gesammelten Quartette von Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert und Brahms. Diese unglaubliche Zahl ist einfach zu erklären: Seit seiner Gründung 1973 hat das Quartett nicht weniger als 400 Kompositionen in Auftrag gegeben – bei Zeitgenossen in aller Welt. Das Ergebnis: eine legendäre Formation mit einem farbenprächtigen Repertoire und ebensolcher Bühnenpräsenz.

Besetzung

Kronos Quartet

David Harrington Klavier
John Sherba Violine
Hank Dutt Viola
Sunny Yang Violoncello

Programm

Aleksandra Vrebalov
My desert, my rose

Islam Chipsy
Zaghlala

Nicole Lizée
Another living soul

Sahba Aminikia
Pareeshān (Abstracted)

Laurie Anderson
Flow (Arrangement: Jacob Garchik)

Konono No. 1
Kule Kule (Arrangement: Jherek Bischoff)

Wladimir Martynow
The beatitudes

George Gershwin
Summertime / Porgy and Bess, arr. Jacob Garchik, nach Janis Joplin

Missy Mazzoli
Harp and altar

- Pause -

Wu Man
Silk and bamboo / aus: Four chinese paintings

Frangis Ali-Sade
Rəqs (Dance)

Kala Ramnath
Amrit / arr. Reena Esmail

Rhiannon Giddens
At the purchaser's option with variations (Arrangement: Jacob Garchik)

Anonymus
God shall wipe all tears away

Omar Souleyman
La Sidounak Sayyada (Arrangement: Jacob Garchik)

Terry Riley
One earth, one people, one love / Sun Rings für Streichquartett, Chor und Weltraumklänge

Veranstaltungsende ca. 22:55 Uhr

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Rund um die Veranstaltung

Plaza

Ab zwei Stunden vorm Konzert

Plaza

Zwischen Kaispeicher und Glasaufbau befindet sich die Plaza, eine öffentliche Aussichtsplattform im 8. Obergeschoss der Elbphilharmonie. Der Plazabesuch ab zwei Stunden vor der Veranstaltung ist in den Tickets für den Großen und Kleinen Saal inbegriffen, alle anderen Besucher benötigen ein Plaza-Ticket.

Mehr zur Plaza
Elbphilharmonie / Foyer Großer Saal

Ein vielfältiges Angebot

Gastronomie

Sechs verschiedene Bars in den Foyers des Großen und Kleinen Saals erwarten Konzertbesucher vor der Veranstaltung und in den Pausen mit einem umfangreichen Getränke- und Speisenangebot. Weitere gastronomische Bereiche bieten die Angebote von »Störtebeker Elbphilharmonie« und des Hotels »The Westin Hamburg«.

Mehr zur Gastronomie
Thomas Morus: Utopia (Titelholzschnitt)

Worldwide

Musik als Utopie

Was wäre, wenn ...? »Utopie« lautet das Motto des 3. Internationalen Musikfests Hamburg.

Spielort

Elbphilharmonie Hamburg
Großer Saal

Das Herzstück der Elbphilharmonie: Der große Konzertsaal mit 2.000 Plätzen ist nach dem Weinberg-Prinzip gebaut – mit der Bühne in der Mitte, die von terrassenförmigen Publikumsrängen umgeben ist.

  • Der Weg zu Ihrem Sitzplatz

    Alle Besucher betreten das Gebäude über den Haupteingang. Im Eingangsbereich befindet sich die Zutrittskontrolle, die mit dem Konzertticket passiert werden kann. Dahinter führt die »Tube«, eine 82 Meter lange, gebogene Rolltreppe, hinauf zur Plaza.

    Von der Plaza führen eine Treppe und Aufzüge in die Konzertfoyers. Die Garderoben des Großen Saals befinden sich ausschließlich im 11. Obergeschoss, auf der Süd- und der Nordseite der Elbphilharmonie. Die Saaleingänge finden Sie in den Etagen 12, 13, 15 und 16. Bitte beachten Sie die Wegeführung zu dem auf Ihrer Konzertkarte angegebenen Bereich.

  • Sitzplatzvorschau

    Sie wollen jetzt schon wissen, wie man von Ihrem Platz aus sieht? Navigieren Sie sich über die Sitzplatzvorschau auf Ihren persönlichen Wunschplatz.

  • Anfahrt

    Elbphilharmonie Hamburg
    Platz der Deutschen Einheit
    20457 Hamburg


    Die Elbphilharmonie ist mit Bus und Bahn sowie Fahrrad und Schiff sehr gut zu erreichen.

    U3: Baumwall (Elbphilharmonie) (ca. 450 m entfernt)
    U4: Überseequartiert (ca. 950 m entfernt)
    Bus 111: Am Kaiserkai (Elbphilharmonie) (ca. 150 m entfernt)

    Stadtrad-Stationen: Am Baumwall und Am Kaiserkai / Großer Grasbrook
    Vor der Elbphilharmonie sind ausreichend Fahrradständer vorhanden.

    Fährlinie 72: Anleger »Elbphilharmonie«

  • Parken

    Parkplätze stehen in der Elbphilharmonie und der HafenCity nur begrenzt zur Verfügung.

    Parkhaus Elbphilharmonie (durchgehend geöffnet, 433 Stellplätze):
    Parktarif je angefangene Stunde: € 4
    Bitte achten Sie darauf, die Einfahrt »Elbphilharmonie« zu nutzen. Die Einfahrt »Elbphilharmonie Hotel« ist den Gästen des Hotels »The Westin Hamburg« vorbehalten. Hier betragen die Parkgebühren € 5 je angefangene Stunde.

    Parkhaus Speicherstadt: Am Sandtorkai 6, 20457 Hamburg (722 Stellplätze, ca. 750 m entfernt)

    Tiefgarage Überseequartier: Überseeallee 3, 20457 Hamburg (420 Stellplätze, ca. 850 m entfernt)

  • Barrierefreiheit

    Alle Säle sind auch für Menschen mit Behinderungen zugänglich. Weitere Infos unter www.elbphilharmonie.de/barrierefreiheit.

  • Das richtige Timing

    Die Elbphilharmonie ist ein besonderes Gebäude an einem besonderen Ort. Bitte planen Sie für die Anfahrt und den Weg in den Konzertsaal genügend Zeit ein. Wir empfehlen, die Anreise bei einem ersten Elbphilharmonie-Besuch so zu planen, dass Sie 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Haupteingang sind. Ein Nacheinlass zum Konzert kann nicht garantiert werden.

    Konzerttickets für den Großen Saal und den Kleinen Saal berechtigen zum Besuch der Plaza bereits ab zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn. Besucher der Kaistudios benötigen zusätzlich ein Plaza-Ticket, um die Plaza besichtigen zu können.

    Die Foyers des Großen und des Kleinen Saales werden 90 Minuten vor dem Konzert geöffnet. Zeitgleich öffnen die Bars in den Foyers.

    Saaleinlass ist jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

  • Rauchverbot

    In der gesamten Elbphilharmonie ist das Rauchen verboten.

  • Foto- und Filmaufnahmen

    Grundsätzlich ist das Fotografieren zu privaten Zwecken in der Elbphilharmonie erlaubt. Dabei muss die Privatssphäre anderer Besucher und der störungsfreie Konzertablauf gewahrt bleiben. Mitarbeiter und Künstler dürfen nicht fotografiert werden.

    Das Aufzeichnen von Veranstaltungen auf Ton- oder Bildträger ist nicht gestattet.

    Film- oder Fotoaufnahmen zu redaktionellen oder kommerziellen Zwecken müssen vorab durch die Pressestelle der Elbphilharmonie genehmigt werden.


Großer Saal
Elbphilharmonie Großer Saal © Michael Zapf

Für diese Veranstaltung gelten folgende Angebote

Weitere Informationen