Zum Inhalt springen

Programm

Kevin Hays
Kevin Hays © Kevin Gruetzner

Rolf-Liebermann-Studio Norddeutscher Rundfunk
Fr, 14.12.2018   20 Uhr

Kevin Hays New Day Trio / NDR Bigband

NDR Jazz im Rolf-Liebermann-Studio

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Kann man Bebop im Wechsel mit Folk und Klassik spielen, Charlie Parkers »Scrapple from the Apple« neben einem chilenischen Hirtenlied und Robert Schumann? Ja, man kann, wenn man Kevin Hays heißt. Nach Jahren an der Seite von Größen wie Sonny Rollins, Roy Haynes oder John Scofield hat der gerne auch mal singende Ausnahmepianist mit dem New Day Trio seinen Weg gefunden. Den Kritiker der New York Times ereilte ein »Glücksschock«, und All About Jazz setzte noch eins drauf: »Musik, zum Sterben schön«. Chefdirigent Geir Lysne hat vor allem zwei Anliegen: Er will die NDR Bigband zu einem zeitgenössischen, improvisierenden Orchester weiter entwickeln. Was könnte da besser passen als ein neues Konzert für zwei Instrumente, das zugleich zwei Solisten ins Licht rückt: den Posaunisten Stefan Lottermann und den Saxofonisten Christof Lauer, der mit diesem Konzert nach 25  Jahren seinen Abschied von der NDR Bigband nimmt.

Besetzung

Set 1

New Day Trio

Kevin Hays piano

Rob Jost bass

Greg Joseph drums

Set 2

Christof Lauer saxophone

Stefan Lottermann tuba

Jeff Ballard drums

NDR Bigband

direction Geir Lysne

Spielort

Rolf-Liebermann-Studio
Norddeutscher Rundfunk

Bis 1938 war das Rolf-Liebermann-Studio ein jüdischer Tempel. In der Pogromnacht zerstört, ging es 1941 in den Besitz der Stadt über, später in den des Nordwestdeutschen Rundfunks, der es in einen Konzertsaal umbauen ließ. Heute zählt das Studio mit seinen klassischen Konzerten, Lesungen, Matineen und Jazzkonzerten zu den ersten Adressen für Hamburger Kulturinteressierte.

  • Anfahrt

    Oberstraße 120
    20149 Hamburg

    U1: Klosterstern
    Bus 34: Oberstraße
    Bus 109: Sophienterrassen

  • Parken

    Auch mit dem Auto ist das Studio über Bundesstraßen und Autobahnen sehr gut zu erreichen, allerdings sind nur bedingt Parkplätze verfügbar.

  • Barrierefreiheit

    Der Zugang zum Gebäude und in den Konzertsaal ist barrierefrei.

    Außerdem verfügt der Saal über eine Induktionshöranlage, die Hörgeschädigten ein intensives Hörerlebnis ermöglicht.


Rolf-Liebermann-Studio
Rolf-Liebermann-Studio