hr-Sinfonieorchester / Alain Altinoglu

Debussy: Ariettes oubliées / Dutilleux: Sinfonie Nr. 2 / Rimski-Korsakow: Scheherazade

Tickets ab € 12 12 | 26 | 50 | 70 | 82
Alain Altinoglu
Alain Altinoglu © Marco Borggreve

Klangfarbenrausch

Obwohl Henri Dutilleux ein Zeitgenosse und Kollege vom Avantgardisten Pierre Boulez war, war ihm dessen Klangsprache stets zu dogmatisch. Dutilleux liebte vielmehr den musikalischen »Duft« und den Klangfarbenreichtum, der ihn mit seinem großen Landsmann Debussy verband. Mit seiner Zweiten Sinfonie schrieb Dutilleux 1959 ein Werk, das von Ferne an die Musik des 18. Jahrhunderts anknüpft.

Vom Dutilleux-Idol Debussy und seinen für Sopran und Orchester eingerichteten »Ariettes oubliées« geht es nach der Pause nach Russland. Hier lernte Debussy auf mehreren Reisen die Musik Russlands kennen. Eine Begegnung mit dem Großmeister der Instrumentierung Nikolai Rimski-Korsakow kam jedoch nicht zustande. All die zarten und prächtigen Klangfarben, mit denen Rimski-Korsakow sein orientalisches Orchestermärchen »Scheherazade« ausschmückte, sollten Debussy dennoch maßgeblich prägen.

Besetzung

hr-Sinfonieorchester Frankfurt

N.N. Sopran

Dirigent Alain Altinoglu

Programm

Henri Dutilleux
Sinfonie Nr. 2 »Le Double«

Claude Debussy
Ariettes oubliées / Bearbeitung für Sopran und Orchester von Brett Dean

– Pause –

Nikolai Rimski-Korsakow
Scheherazade / Sinfonische Suite op. 35

Abonnement

Elbphilharmonie für Kenner

Veranstalter: HamburgMusik

Rund um die Veranstaltung

ZukunftsMusik

Künstlergespräche, Proben- und Konzertbesuch für Schülerinnnen und Schüler

Mehr erfahren

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren