Festival für Immaterielle Kunst

28. bis 29. September

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 20,00
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 20,00

Performance-Kunst trifft auf Neue Musik

Internationale Body Artists und Stimmkünstler, die gemeinsam jegliche Genregrenzen sprengen, kommen hier zusammen. Auf dem Programm: Uraufführungen und deutsche Erstaufführungen von David Moss, Juliet Fraser, Tintin Patrone, Winnie Huang, Neo Hülcker, Gwen Rouger und Federica Dauri.

Vom 26. bis zum 29. September findet zudem die Performance »CARAVAN. Ein Konzert für einen Zuschauer« der französischen Künstlerin Gwen Rouger auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie statt. Der Eintritt ist im Abendticket und im Festivalticket inbegriffen und kostet ohne Ticket € 5. Die Online-Vorbuchung eines Termins wird dringend empfohlen: Zur Online-Terminbuchung

Festivalpass: Für das Festival ist ein ermäßigter Festivalpass erhältlich. Die Ermäßigung von 25 % erfolgt automatisch im Warenkorb, sobald Sie Tickets für beide Tage hinzugefügt haben. Zum zweiten Festivaltag

Um den Hygienevorschriften gerecht zu werden, müssen die Besucher den Saal und das Foyer in der einstündigen Pause verlassen.

de.immateriellekunst.de

Besetzung

Neo Hülcker Performance, Stimme

Juliet Fraser Performance, Stimme

Tintin Patrone Performance, Posaune

Inga Lankenau Projection Mapping

Programm

Neo Hülcker
Breaking of the voice concert

Juliet Fraser
Collections for Juliet

- Pause -

Tintin Patrone
When you and your goat find bread (Uraufführung)

Veranstaltungsende
ca. 22 Uhr

Veranstalter: Festival für Immaterielle Kunst

Mit Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien Hamburg, der Hamburgischen Kulturstiftung, der Stiftung Feldtmann kulturell und Impuls neue Musik

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auf allen Laufwegen

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Ab einer Stunde vorm Konzert

Rundumblick – die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie

Mehr zur Plaza

Vorm Konzert

In den Foyers des Großen und Kleinen Saals

Mehr zur Gastronomie