Ensemble Resonanz / Jeroen Berwaerts

Werke von Aaron Copland, Claude Vivier, Piotr I. Tschaikowsky u.a.

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 16 | 29 | 44 | 59
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 16 | 29 | 44 | 59
Jeroen Berwaerts
Jeroen Berwaerts © Peter Kallo
Ensemble Resonanz
Ensemble Resonanz © Tobias Schult

Quiet cities

Im Alltag ist die Stadt mehr als räumliche Kulisse, ein kollektives Experiment im gesellschaftlichen Labor, ein Ort für Leben und Geschichten, für Erinnerungen und Sehnsüchte: Das Ensemble Resonanz begleitet Copland ins nächtliche New York, Tschaikowsky in einen italienischen Sommer, lässt sich von Vito Zuraij überraschen, reist weiter nach Rom und wagt mit Vivier den Blick hinter die Kulissen des Selbst und hinter die Kulissen im Fremden.

Aus der nächtlichen Einsamkeit erhebt sich eine melancholische Trompetenmelodie, sanft grundiert von flirrenden Streichern, und fantasiert über den Nachtgedanken der Menschen in einer Stadt, die niemals schläft. So beginnt der Konzertabend mit Aron Coplands Ode an New York, der selbst in der Metropole das Gefühl von Weite und den amerikanischen Geist einzufangen weiß.

Claude Vivier nimmt dagegen Bezug auf die Sphären des Geheimnisvollen und der Sehnsucht auf ein zugängliches und zugleich rätselhaftes Werk aus frei schwebenden Melodien, die Reiseerinnerungen an fremde Länder, Menschen und Musiktraditionen zum Leben erweckt.

Tschaikowsky verblendet im »Souvenir de Florence« seine persönlichen Erinnerungen an einen italienischen Sommer mit russischer Folklore – und das Ensemble Resonanz verblendet Tschaikowski mit Andrew Normans »Companion Guide to Rome«, bei dem jeder Teil eine Studie römischer Bauwerke darstellt. Kann Bodendekor hörbar, Musik zu Wandkunst werden?

Besetzung

Ensemble Resonanz

Jeroen Berwaerts Trompete

Alexander Krimer Englischhorn

Dirigent Johannes Fischer

Annette Kurz Szenografie

Programm

Aaron Copland
Quiet City

Claude Vivier
Et je reverrai cette ville étrange

Vito Žuraj
Le fou triste (Der traurige Narr) für Trompete und Streicher

– Pause –

Piotr I. Tschaikowsky
Streichsextett d-Moll op. 70 »Souvenir de Florence« / Bearbeitung für Streichorchester

Andrew Norman
A Companion Guide to Rome (Auszüge)

Veranstalter: Ensemble Resonanz

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren