Einstürzende Neubauten

Elbphilharmonie Konzertkino auf dem Vorplatz

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 8,00 | 12,00 | 16,00
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 8,00 | 12,00 | 16,00

Beim »Elbphilharmonie Konzertkino« kann man entspannt draußen auf Sitzwiesen, in Strandkörben oder auf Liegestühlen Platz nehmen und Konzerte auf großem Bildschirm und in bester Soundqualität verfolgen – Live-Übertragungen aus dem Großen Saal ebenso wie Konzertmitschnitte aus den letzten Jahren. Zehn Tage nach der Eröffnung wurde es in der Elbphilharmonie richtig laut. Ohne Flöten und Geigen, dafür mit jeder Menge elektronisch verstärkter Klanggewalt erprobten die »Einstürzenden Neubauten«, Deutschlands legendärste Avantgarde-Band, die Akustik des Großen Saalse. Der Konzertmitschnitt wird an diesem Abend gezeigt.

Hinweis: Tickets zu dieser Veranstaltung berechtigen zum Besuch des Konzertkinos auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie. Die Veranstaltung findet nicht in der Elbphilharmonie statt.

International bekannt wurden die »Neubauten« in den 1980er-Jahren mit ihrer sehr eigenen Mischung aus Industrial, Avantgarde, Punkrock und Noise-Experimenten – sowie einer völlig neuartigen Geräuschästhetik. Ob Vorschlaghammer, Waschmaschine oder Stahlketten: Die »genialen Dilettanten« um Blixa Bargeld machten aus und auf allem Musik. Platten wie »Tabula Rasa« und »Alles wieder offen« schafften es trotz ihres experimentellen Charakters in die Charts.

Aufsehen erregte die Gruppe 2002 mit einem wegweisenden Crowdfunding-Projekt, in dessen Rahmen mehrere Veröffentlichungen von Fans finanziert wurden und exklusiv für diese erhältlich waren. Ihr jüngstes Werk »Lament« (2014) war eine Auftragsarbeit für die Region Flandern, und erinnerte 100 Jahre nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs an diese Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts.

Besetzung

Einstürzende Neubauten

Blixa Bargeld Schlagwerk
Alexander Hacke Schlagwerk
N.U. Unruh Schlagwerk
Jochen Arbeit Schlagwerk
Rudolf Moser Schlagwerk

Schwerpunkt

Elbphilharmonie Konzertkino

Veranstalter: HamburgMusik