Zum Inhalt springen

Programm

Elbphilharmonie Orgel
Elbphilharmonie Orgel © Maxim Schulz

Elbphilharmonie Hamburg Großer Saal
Sa, 17.6.2017   18 Uhr

Die Lange Nacht der Orgel

Eröffnung des Hamburger Orgelsommers an den Hamburger Hauptkirchen

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Aus dem Musikleben der Hansestadt ist der Hamburger Orgelsommer nicht mehr wegzudenken. Jedes Jahr von Juni bis Anfang September demonstrieren die Orgeln der großen Hamburger Kirchen in zahlreichen Konzerten die ganze Pracht und Vielfalt dieser »Königin der Instrumente«. Da ist es eine besondere Ehre, dass ihre neue »Schwester« in der Elbphilharmonie den diesjährigen Orgelsommer eröffnen darf.

Mehr lesen

Besetzung

Martin Böcker Orgel

Thomas Dahl Orgel

Jan Ernst Orgel

Andreas Fischer Orgel

Anne-Katrin Gera Orgel

Manuel Gera Orgel

Matthias Hoffmann-Borggrefe Orgel

Rudolf Kelber Orgel

Eberhard Lauer Orgel

Gerhard Löffler Orgel

Matthias Neumann Orgel

Jun Byung Park Orgel

Christoph Schoener Orgel

Kerstin Wolf Orgel

Wolfgang Zerer Orgel

Matthias Höfs Trompete

Cornelia Monske Schlagzeug

Antonio Di Dedda Klavier

Bläserensemble der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Anke Harnack Sprecherin

Daniel Kaiser Moderation

Programm

Teil 1
ca. 18-20 Uhr

Johann Sebastian Bach
Toccata und Fuge d-Moll BWV 565

César Franck
Grande pièce symphonique Fis-Dur M 29 op. 17

Petr Eben
Auszüge aus Landschaften von Patmos

Gabriel Pierné
Prélude & Cantilène aus Trois pièces op. 29

Joseph Bonnet
Variations de concert op. 1

Camille Saint-Saëns
Le carnaval des animaux »Der Karneval der Tiere« / Bearbeitung für Orgel zu 4 Händen und 4 Füßen von Manuel Gera, Texte von Loriot

- Pause -

Teil 2
ca. 20:40-22:30 Uhr

Antonio Vivaldi
Concerto D-Dur RV 230 (L'estro armonico) / Bearbeitung: Johann Sebastian Bach BWV 972

Olivier Messiaen
Communion: Les oiseaux et les sources / Messe de la Pentecôte

Johann Sebastian Bach
Jesus bleibet meine Freude / Herz und Mund und Tat und Leben BWV 147

Siegfried Reda
Marienbilder

Felix Mendelssohn Bartholdy
Orgelsonate B-Dur op. 65/4

Johann Nepomuk David
Introitus, Choral und Fuge Wk 25 über ein Thema von Anton Bruckner / für Orgel und 9 Blasinstrumente

Thierry Escaich
Le masque aus Trois Poèmes

Ad Wammes
Miroir

Surendran Reddy
Toccata für Madiba

- Pause -

Teil 3
ca. 23-0:55 Uhr

Charles-Marie Widor
Adagio & Toccata aus Sinfonie Nr. 5 f-Moll op. 42/1

Jean Guillou
Colloque Nr. 5 op. 19 für Orgel und Klavier

Dmitri Schostakowitsch
Passacaglia aus der Oper »Lady Macbeth von Mzensk«

Modest Mussorgsky
Zwei Fragmente aus Zhenitba »Die Heirat«

Giuseppe Verdi
Ouvertüre zu »Les vêpres siciliennes«

Wolf Kerschek
Neues Werk für Orgel und Blechbläser / Uraufführung

Maurice Duruflé
Sicilienne & Toccata aus Suite op. 5

Veranstaltungsende ca. 0:55 Uhr

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Rund um die Veranstaltung

Plaza

Ab zwei Stunden vorm Konzert /

Plaza

Zwischen Kaispeicher und Glasaufbau befindet sich die Plaza, eine öffentliche Aussichtsplattform im 8. Obergeschoss der Elbphilharmonie. Der Plazabesuch ab zwei Stunden vor der Veranstaltung ist in den Tickets für den Großen und Kleinen Saal inbegriffen, alle anderen Besucher benötigen ein Plaza-Ticket.

Mehr zur Plaza
Elbphilharmonie / Foyer Großer Saal

Ein vielfältiges Angebot /

Gastronomie

Sechs verschiedene Bars in den Foyers des Großen und Kleinen Saals erwarten Konzertbesucher vor der Veranstaltung und in den Pausen mit einem umfangreichen Getränke- und Speisenangebot. Weitere gastronomische Bereiche bieten die Angebote von »Störtebeker Elbphilharmonie« und des Hotels »The Westin Hamburg«.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Elbphilharmonie Hamburg
Großer Saal

Das Herzstück der Elbphilharmonie: Der große Konzertsaal mit 2.000 Plätzen ist nach dem Weinberg-Prinzip gebaut – mit der Bühne in der Mitte, die von terrassenförmigen Publikumsrängen umgeben ist.

  • Der Weg zu Ihrem Sitzplatz

    Alle Besucher betreten das Gebäude über den Haupteingang. Im Eingangsbereich befindet sich die Zutrittskontrolle, die mit dem Konzertticket passiert werden kann. Dahinter führt die »Tube«, eine 82 Meter lange, gebogene Rolltreppe, hinauf zur Plaza.

    Von der Plaza führen eine Treppe und Aufzüge in die Konzertfoyers. Die Garderoben des Großen Saals befinden sich ausschließlich im 11. Obergeschoss, auf der Süd- und der Nordseite der Elbphilharmonie. Die Saaleingänge finden Sie in den Etagen 12, 13, 15 und 16. Bitte beachten Sie die Wegeführung zu dem auf Ihrer Konzertkarte angegebenen Bereich.

  • Sitzplatzvorschau

    Sie wollen jetzt schon wissen, wie man von Ihrem Platz aus sieht? Navigieren Sie sich über die Sitzplatzvorschau auf Ihren persönlichen Wunschplatz.

  • Anfahrt

    Elbphilharmonie Hamburg
    Platz der Deutschen Einheit
    20457 Hamburg


    Die Elbphilharmonie ist mit Bus und Bahn sowie Fahrrad und Schiff sehr gut zu erreichen.

    U3: Baumwall (Elbphilharmonie) (ca. 450 m entfernt)
    U4: Überseequartiert (ca. 950 m entfernt)
    Bus 111: Am Kaiserkai (Elbphilharmonie) (ca. 150 m entfernt)

    Stadtrad-Stationen: Am Baumwall und Am Kaiserkai / Großer Grasbrook
    Vor der Elbphilharmonie sind ausreichend Fahrradständer vorhanden.

    Fährlinie 72: Anleger »Elbphilharmonie«

  • Parken

    Parkplätze stehen in der Elbphilharmonie und der HafenCity nur begrenzt zur Verfügung.

    Parkhaus Speicherstadt: Am Sandtorkai 6, 20457 Hamburg (722 Stellplätze, ca. 750 m entfernt)

    Tiefgarage Überseequartier: Überseeallee 3, 20457 Hamburg (420 Stellplätze, ca. 850 m entfernt)

    Parkhaus Elbphilharmonie (durchgehend geöffnet, 433 Stellplätze):
    Parktarif je angefangene Stunde: € 4
    Bitte achten Sie darauf, die Einfahrt »Elbphilharmonie« zu nutzen. Die Einfahrt »Elbphilharmonie Hotel« ist den Gästen des Hotels »The Westin Hamburg« vorbehalten. Hier betragen die Parkgebühren € 5 je angefangene Stunde.

  • Barrierefreiheit

    Alle Säle sind auch für Menschen mit Behinderungen zugänglich. Weitere Infos unter www.elbphilharmonie.de/barrierefreiheit.

  • Das richtige Timing

    Die Elbphilharmonie ist ein besonderes Gebäude an einem besonderen Ort. Bitte planen Sie für die Anfahrt und den Weg in den Konzertsaal genügend Zeit ein. Wir empfehlen, die Anreise bei einem ersten Elbphilharmonie-Besuch so zu planen, dass Sie 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Haupteingang sind.

    Konzerttickets für den Großen Saal und den Kleinen Saal berechtigen zum Besuch der Plaza bereits ab zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn. Besucher der Kaistudios benötigen zusätzlich ein Plaza-Ticket, um die Plaza besichtigen zu können.

    Die Foyers des Großen und des Kleinen Saales werden 90 Minuten vor dem Konzert geöffnet. Zeitgleich öffnen die Bars in den Foyers.

    Saaleinlass ist jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

  • Rauchverbot

    In der gesamten Elbphilharmonie ist das Rauchen verboten.


Großer Saal
Elbphilharmonie Großer Saal © Michael Zapf

Für diese Veranstaltung gelten folgende Angebote

Weitere Informationen