»Die Frau, nach der man sich sehnt« / Filmkonzert

Elbphilharmonie Sommer

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 57,00 | 52,00 | 36,00 | 17,00 | 10,00
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 57,00 | 52,00 | 36,00 | 17,00 | 10,00

Bereits ein Jahr bevor Marlene Dietrich mit »Der Blaue Engel« 1930 weltberühmt werden sollte, verkörperte sie in Kurt Bernhardts Stummfilm-Melodram »Die Frau, nach der man sich sehnt« den Rollentypus der Femme fatale. In ihrer ersten Hauptrolle glänzt die spätere Stilikone als Vamp mit geheimnisvoller erotischer Aura, ihr Blick offenbart die Ambivalenz zwischen Verführung und Verzweiflung, Sehnsucht und Hoffnung. In der dramatischen Dreiecksgeschichte mit tödlichem Ausgang, angelegt im Milieu von bankrottem Industriellenclan und düsterem Verbrechertum, herrscht eine klaustrophobische Stimmung. Der Luxemburger Vibrafonist Pascal Schumacher und das Kammermusik-Ensemble United Instruments of Lucilin akzentuieren facettenreich die dramatischen Momente des Films. Schumachers zahlreiche Solopassagen bringen ungewöhnliche Klangfarben in die Partitur, die sich in einem jazzigen, oft minimalistischen Ansatz jenseits der damals üblichen Stummfilmmusik bewegt.


Besetzung

United Instruments of Lucilin

Pascal Schumacher Vibrafon

Steve Boehm Dirigent

Programm

Film »Die Frau, nach der man sich sehnt« (Regie: Kurt Bernhardt, D 1929)

Pascal Schumacher
Marlene / Musik zu »Die Frau, nach der man sich sehnt« (R: Kurt Bernhardt, D 1929)

Veranstaltungsende
ca. 21:30 Uhr

Festival

Elbphilharmonie Sommer

Veranstalter: HamburgMusik

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auf allen Laufwegen

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Ab einer Stunde vorm Konzert

Rundumblick – die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie

Mehr zur Plaza

Vorm Konzert

In den Foyers des Großen und Kleinen Saals

Mehr zur Gastronomie