Caminero Quintet

NDR Jazz im Rolf-Liebermann-Studio

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 19
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 19
Pablo Martín Caminero
Pablo Martín Caminero © Caminero

Gitarre, Gesang und Tanz sind drei der wichtigsten Elemente des klassischen spanischen Flamencos. Pablo Martín Caminero verzichtet auf alle drei und dennoch ist seine Musik ebenso im Flamenco wie im Jazz verwurzelt. Der Kontrabassist aus dem Baskenland gehört zu den wichtigsten spanischen Jazzern. Klassisch ausgebildet an der Hochschule für Musik in Wien, ist Caminero seit Jahren unterwegs mit den verschiedensten Formationen, und spielte auch schon solo Bach-Suiten: im Pizzicato-Stil, gemeinsam mit einer Tänzerin.

Sein Caminero Quintet vereint fünf starke Individualisten, allesamt selbst Bandleader, zu einer mächtigen Einheit. Drummer und Saxofonist sind gebürtige Kubaner und bringen funkenstiebende Energie in dieses kosmopolitische Quintett. Mit seinem gestrichenen Kontrabass beschwört Pablo Martín Caminero klassischen Flamenco-Gesang von Größen wie Enrique Morente herauf, während die glühenden Rhythmen an Gitarristen wie Paco de Lucía erinnern. Dazu gesellen sich intensiver Blues und explosiver Jazz – eine virtuose Fusion der Kulturen.

Besetzung

Caminero Quintet

Pablo Martín Caminero double bass
Ariel Brínguez saxophone
Pablo Martínez trombone
Moisés P. Sánchez piano
Michael Olivera drums

Abonnement

NDR Jazz (donnerstags)

Veranstalter: NDR