Boulangerie / Beethoven x Junge Komponisten

Beethoven / Jurgschat

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 28,00 | 22,00 | 16,00 | 12,00
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 28,00 | 22,00 | 16,00 | 12,00

Aus Neugier für avancierte Klänge

Die Musikerinnen des Boulanger Trios lieben es, die Neugier für avancierte Klänge zu wecken. Ihre eigene Konzertreihe verstehen sie als Hommage an Nadia Boulanger (1887-1979) und ihre legendären Pariser Salons, in denen sich die musikalische und literarische Elite ihrer Zeit versammelte. Im geselligen Format ihrer Boulangerie spannen sie einen Bogen vom traditionellen Kammermusikrepertoire bis zur Musik von heute. Bereichert wird der Abend durch die Begegnung mit den anwesenden Gastkomponisten, welche den Musikerinnen in einem lockeren Gespräch auf der Bühne Rede und Antwort stehen.

Dieses Mal präsentiert das Boulanger Trio die zwei jungen Preisträger des Wiener Kompositionswettbewerbs 2019, welchen die Alban Berg Stiftung gemeinsam mit dem Boulanger Trio ausgeschrieben hatte. Zu den Juroren gehörten mit Beat Furrer und Johannes Maria Staud zwei der arriviertesten Komponisten unserer Zeit.

Elias Jurgschat aus Dresden ist zu Gast mit seinem Werk »beleuchten«, welches sich mit dem Klang im Raum aus der Stille heraus auseinandersetzt und das Spektrum zwischen Ton und Geräusch auslotet. Ergänzt wird das Programm passend zum Beethoven-Jahr 2020 mit Ludwig van Beethovens Geistertrio, einem der Meilensteine der Klaviertrioliteratur.

Besetzung

Boulanger Trio

Birgit Erz Violine
Ilona Kindt Violoncello
Karla Haltenwanger Klavier

Elias Jurgschat Gespräch

Programm

Ludwig van Beethoven
Klaviertrio D-Dur op. 70/1 »Geistertrio«

Elias Jurgschat
beleuchten

Veranstaltungsdauer ca. 60 Min.

Veranstalter: Freunde der Boulangerie e.V.

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auf allen Laufwegen

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Ab einer Stunde vorm Konzert

Rundumblick – die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie

Mehr zur Plaza

Vorm Konzert

In den Foyers des Großen und Kleinen Saals

Mehr zur Gastronomie