Blind Date

Spark

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 20,00
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 20,00

Die klassische Band

Spark denkt Klassik neu. Das Quintett präsentiert Bach, Vivaldi, Mozart & Co im frischen Kontext und knüpft an die Sounds und das Lebensgefühl der Gegenwart an. Im Kern klassisch, nach außen neugierig und unangepasst, bewegen sich die fünf Musiker zwischen Klassik, Minimal Music, Electro und Avantgarde. Lustvoll werden Stile gemixt und die zahlreichen Klangvariationen ausgelotet, die ihr reiches Instrumentarium aus über 40 verschiedenen Flöten, Violine, Viola, Violoncello, Melodica und Klavier zu bieten hat. Auch ihr Programm »On the Dancefloor« enthält Werke aus verschiedensten Genres und Jahrhunderten.

Die Flötisten und Gruppengründer Daniel Koschitzki und Andrea Ritter sind beide Preisträger großer internationaler Solowettbewerbe in London und Montreal. Wenn sie loslegen, löst sich das Klischee vom belächelten Kinderinstrument schnell in Luft auf. »So rhythmisch, so expressiv, so furios hat man Blockflöten wohl selten gehört«, meint die Südwestpresse. In dem Geiger Stefan Balazsovics, dem Cellisten Victor Plumettaz und dem Pianisten Christian Fritz stehen ihnen drei kongeniale, ebenfalls international preisgekrönte Partner zur Seite. Im Jahr 2011 mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet, hat sich die seit über zehn Jahren bestehende Formation einen festen Platz an der Spitze der jungen kreativen Klassikszene erspielt.

Ob jazzige Live-Improvisation, klassische Musik oder Folk – beim Blind Date in der Elbphilharmonie ist alles möglich! Sicher ist nur: Es wird unterhaltsam, spannend und sicherlich ein unvergesslicher Abend.

Besetzung

Spark

Andrea Ritter Blockflöte

Daniel Koschitzki Blockflöte / Melodica

Stefan Balazsovics Violine / Viola

Victor Plumettaz Violoncello

Christian Fritz Klavier

Programm

On the Dancefloor

Michael Nyman
In Re Don Giovanni

Wolfgang Amadeus Mozart
Suite in D / Tänze und Themen aus der Ballettmusik »Les petits riens« KV 299b, »La finta semplice« KV 51 und »Don Giovanni« KV 527 / Bearbeitung von Daniel Koschitzki und Alexander Krampe

Max Reger
Gigue / aus: Suite Nr. 2 d-Moll op. 131c / Bearbeitung von Victor Plumettaz

Lev Ljova Zhurbin
Budget Bulgar

George Gershwin
Prelude 2 & 3 / aus: Three Preludes

François Couperin
Rondeau / aus: Les barricades mystérieuses / Bearbeitung von Andrea Ritter

Michael Nyman
Vermeer’s Wife

Gordon Jacob
Tarantella / aus: Suite for recorder and strings / Bearbeitung von Daniel Koschitzki

Zequinha Abreu
Tico Tico no Fubá

Victor Plumettaz
The Last Step / inspiriert von Georg Friedrich Händels Sarabande d-Moll HWV 437

Sebastian Bartmann
On the Dancefloor


Zugabe:

Victor Plumettaz
Scotch Club

Veranstaltungsdauer ca. 60 Min.

Reihe

Blind Date

Veranstalter: HamburgMusik

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auf allen Laufwegen

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Ab einer Stunde vorm Konzert

Rundumblick – die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie

Mehr zur Plaza

Vorm Konzert

In den Foyers des Großen und Kleinen Saals

Mehr zur Gastronomie