Alexander Krichel / Klavierabend

Händel / Brahms / Rachmaninow

Tickets ab € 21,90 21,90 | 32,20 | 44,30 | 54,20
Tickets ab € 21,90 21,90 | 32,20 | 44,30 | 54,20
Alexander Krichel
Alexander Krichel © Nikolaj Lund

Rachmaninow zum 150.

Der Hamburger Pianist Alexander Krichel kehrt in die Elbphilharmonie zurück und widmet diesen Konzertabend Sergej Rachmaninow, der am 1. April 2023 seinen 150. Geburtstag gefeiert hätte. Mit seiner hochemotionalen Musik hat der Komponist Krichel immer wieder in wichtigen Stationen seines Lebens begleitet. Rachmaninows Werke gehören damit – neben jenen der deutschen Romantik – zum Kernrepertoire des Hamburger Pianisten.

Und so darf auch das Hamburger Pendant Johannes Brahms an diesem Abend nicht fehlen: Neben Rachmaninows »Études-Tableaux op. 39« stehen Brahms’ Händel-Variationen. Zu Beginn des Konzerts erklingt Musik von Händel selbst, der einen starken Bezug zur Hansestadt hatte und hier Erfolge feierte. Seine barocke B-Dur-Suite präsentiert die verschiedenen Facetten des Komponisten; die »Aria con variazioni« im dritten Satz der Suite greift wiederum Brahms in den folgenden Variationen und Fuge über ein Thema von Händel auf. Mit seinem in Hamburg komponierten Werk schaffte Brahms einen der wichtigsten Variationszyklen der Musikgeschichte.

Im zweiten Programmteil wendet sich Alexander Krichel dem Jubilar Sergej Rachmaninow und seinen »Études-Tableaux op. 39« zu, die zu den virtuosesten und anspruchsvollsten Werken für Klavier zählen. Mit den Etüden setzte Rachmaninow die Tradition der Konzertetüde auf besondere und einzigartige Weise fort. Seine Erweiterung des Titels um Tableaux (franz.: Gemälde) zeigt, dass er die Gattung der Konzertetüde mit diesem Werkzyklus weiterentwickeln wollte: Etüden sollten nicht mehr nur zum Erlernen von Technik dienen, sondern auch musikalisch hochwertig sein.

Dabei geht es Rachmaninow nach Alexander Krichels Auffassung jedoch nicht um eine einfache Zurschaustellung dessen, sondern viel mehr um die Musik als Mittel zum Zweck, um den Zuhörer:innen seine verschiedenen »Gemälde« mithilfe seiner Kompositionen vor Augen führen zu können.

Besetzung

Alexander Krichel Klavier

Programm

Georg Friedrich Händel
Suite B-Dur / aus: Suites de Pièces pour le Clavecin

Johannes Brahms
Variationen und Fuge über ein Thema von Georg Friedrich Händel B-Dur op. 24

– Pause –

Sergej Rachmaninow
Études-tableaux op. 39

Veranstalter: Kristina Patzelt Kulturmanagement & Coaching

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren