Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Di, 26.11.2013   20 Uhr

Tomatito

Around the World

Es gibt wohl wenige, die sich gern als »Tomate« bezeichnen würden. Im spanischen Almería ist das anders: Dort gilt »El Tomate« nun schon in dritter Generation als Ehrentitel. Nach Großvater und Vater, zwei sehr beliebten Flamenco-Virtuosen, erbte auch José Fernández Torres alias Tomatito in der Verniedlichungsform das Familienprädikat. Klein ist an Tomatito freilich nichts mehr. Perfektionierte er 18 Jahre lang als Ziehsohn des legendären Camarón de la Isla bis zu dessen Tod 1992 seine Technik als Flamenco-Gitarrist, gilt der Andalusier neben Paco de Lucía nun selbst als lebendes National-Monument des Neuen Flamenco. Davon zeugt nicht nur das Album »Barrio Negro«, mit dem er 1991 den Durchbruch schaffte. Auch zwei Latin-Grammys für »Aguadulce« (2005) und »Sonanta Suite« (2010) sowie Auftritte neben Frank Sinatra oder Elton John belegen seinen Status. Live gelingt ihm durch authentisch ausgelebtes Traditionsbewusstsein und sensible Genre-Flirts mit Jazz, Bossa Nova und Blues ein zeitlos fesselnder Flamenco-Mix.

Besetzung

Tomatito Gitarre

José del Tomate Gitarren

Antonio Losada Schlagwerk

Paloma Fantova Flamenco

Simón Román Gesang

Kiki Cortiñas Gesang

Programm

»Soy Flamenco«

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

In Zusammenarbeit mit der Karsten Jahnke Konzertdirektion. Präsentiert von NDR Info.