Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Mo, 9.3.2015   20 Uhr

Sinfonietta Riga / Baiba Skride / Normunds Šnē

Tüür / Herliņš / Janulytė / Mendelssohn Bartholdy

Ein Konzert ganz im Zeichen des Baltikums: Den Höhepunkt bildet das Violinkonzert »Distant Light« des lettischen Komponisten Pēteris Vasks. Solistin ist die Ausnahmegeigerin Baiba Skride, die auf den großen Podien der Welt konzertiert und nach zwei Jahren endlich wieder in Hamburg zu hören ist. Begleitet wird sie von der Sinfonietta Riga, dem staatlichen Kammerorchester ihrer Heimatstadt, das zu den Spitzenensembles Lettlands zählt. Unter der Leitung von Normunds Šnē präsentiert das Orchester neben Altmeistern wie Mozart und Mendelssohn Bartholdy Werke von Erkki-Sven Tüür (Estland), Oskars Herliņš (Lettland) sowie ein Auftragswerk der litauischen Komponistin Justė Janulytė für die Sinfonietta Riga aus dem Jahr 2009.

Besetzung

Sinfonietta Rīga

Baiba Skride Violine

Dirigent Normunds Šnē

Programm

Erkki-Sven Tüür
Lighthouse

Oskars Herliņš
Mirage of the Void

Justė Janulytė
Elongation of Nights

Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichersinfonie Nr. 2 D-Dur

Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio und Fuge für Streicher c-Moll KV 546

Pēteris Vasks
Konzert für Violine und Orchester »Distant Light«

Veranstalter: VSIA Latvijas Koncerti

Dieses Konzert ist Teil des Kulturprogramms der lettischen EU-Ratspräsidentschaft 2015.