Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Brahms-Foyer
Sa, 24.11.2012   16 Uhr

Notos Quartett

Teatime Classics

Jung ist frisch, jung ist aufregend, jung ist anders. Mit diesem Anspruch startet die Reihe »Teatime Classics« mit sechs Samstagnachmittagskonzerten im stimmungsvollen Brahms-Foyer der Laeiszhalle in die Saison 2012/13. Mit der neuen Gastronomie »Hansen & Edel« wird es nicht nur ausgesuchte Tee- und Kaffeespezialitäten geben sondern auch köstlichen Kuchen und Gebäck. Es folgen ausgewählte künstlerische Hochgenüsse junger Interpreten mit internationaler Wettbewerbserfahrung, die sich nachhaltig für eine große Karriere empfehlen. Am 24. November eröffnet das Notos Quartett aus dem Raum Frankfurt die Reihe. Notos – der Sage nach ein vielseitiger, mal sanfter, mal stürmischer Südwind, der die Menschen auf unterschiedlichste Weise berührt. Er ist Namensgeber für das 2007 gegründete Klavierquartett aus dem Frankfurter Raum. Die Teilnahme an Meisterkursen mit dem Fauré und dem Mandelring Quartett sowie mit Niklas Schmidt (Trio Fontenay), Valentin Erben (Alban Berg Quartett) und Menahem Pressler (Beaux Arts Trio) trug wesentlich zur künstlerischen Entwicklung der vier jungen Musiker bei. Zu seinen großen Wettbewerbserfolgen zählen der Kammermusikpreis der International Mendelssohn Summer School in Hamburg 2008 sowie der zweite Preis beim Wettbewerb um den SWR-Musikpreis Schloss Waldthausen. Weitere Höhepunkte in der jungen Karriere des Notos Quartetts sind der Parkhouse Award 2011, einer der wichtigsten internationalen Wettbewerbe für Klavierquartette.

Besetzung

Notos Quartett

Sindri Lederer Violine
Florian Streich Violoncello
Antonia Köster Klavier

Magdalena Brune Viola

Programm

Arnold Bax
Klavierquartett

Johannes Brahms
Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25


Zugabe:

Ludwig van Beethoven
Quintett Es-Dur op. 16 / Fassung für Klavierquartett

2. Satz, Andante cantabile

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Cyril & Jutta A. Palmer Stiftung