Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Sa, 18.8.2012   20 Uhr

NDR Sinfonieorchester · Cameron Carpenter, Orgel · Tan Dun

Verleihung Hamburger Bachpreis 2011

Verleihung des Hamburger Bachpreises 2011 an Tan Dun. Martin Grubinger musste seine Mitwirkung in diesem Konzert aufgrund einer Muskelverletzung absagen. Für ihn wird der diesjährige Preisträger des Leonard Bernstein Awards, der Orgelvirtuose Cameron Carpenter, als Solist des Abends einspringen. Eine Uraufführung wird es trotzdem geben: Tan Dun, der im Rahmen des Hamburger Konzertes den Bach-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg verliehen bekommt, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Carpenter und hat sich spontan dazu entschlossen, eigens für dieses Konzert zu einem Orgelwerk von Johann Sebastian Bach eine Streicherbegleitung zu komponieren. Zwanzig Jahre alt war Tan Dun, als er das erste Mal Musik von Johann Sebastian Bach hörte. Es sei wie Medizin gewesen, die alles heilen könne, woran man gerade leide. Später erkannte er dann, was die Musik von Bach für ihn noch bedeuten konnte: »Ich brauchte Bach und die westliche klassische Musik, um das fernöstliche Musiksystem zu begreifen.« Daraus hat der 1957 in der chinesischen Provinz Hunan geborene Tan Dun mittlerweile seine ganz eigene Tonsprache kreiert, die verbindet, was bis dato unvereinbar schien; buddhistische Spiritualität und abendländische Choräle werden mit ungewöhnlichen Instrumenten oder einfach einer Schale Wasser kombiniert. Für sein kompositorisches Schaffen wurde Tan Dun mit dem Hamburger Bach-Preis 2011 ausgezeichnet, der ihm im Anschluss an das Konzert in der Hamburger Laeiszhalle verliehen wird. Der Preis wurde 1950 anlässlich des 200. Todestages Johann Sebastian Bachs von Senat und Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg gestiftet und wird seither alle vier Jahre verliehen.

Besetzung

NDR Sinfonieorchester

Cameron Carpenter Orgel

Dirigent Tan Dun

Programm

Sergej Prokofjew
Romeo und Julia / Ballett op. 64

Tan Dun
Symphonic Poem of 4 Notes für Orgel und Orchester

Johann Sebastian Bach
Fantasie und Fuge g-Moll BWV 542

Tan Dun
Death and Fire: Dialogue with Paul Klee

Veranstalter: Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival