Mayuko Miyata / Klavierabend

»Sakura Spring Moments«

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! 24 | 32 | 45 | 54
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! 24 | 32 | 45 | 54

Die japanische Pianistin Mayuko Miyata war früh begeistert von der Musik des polnischen Komponisten Frédéric Chopin – und so zog es sie schon während des Studiums nach Europa und vor allem nach Polen. Ihre japanischen Wurzeln vergisst Miyata bei diesem reinen Chopin-Programm nicht: Die Leichtigkeit und die besonderen Klangfarben von Chopins Musik spiegeln sich für die Pianistin in der Kirschblüte wider (Japanisch: »Sakura«), einem der bedeutsamsten Symbole der japanischen Kultur. Nach der Pause kommt für Chopins Cellosonate der junge Cellist und Stipendiat der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker François Thirault hinzu.

Besetzung

Mayuko Miyata Klavier

François Thirault Violoncello

Programm

Frédéric Chopin
Nocturne b-Moll op. 9/1
Nocturne Es-Dur op. 9/2
Nocturne c-Moll op. 48/1
Mazurka c-Moll op. 30/1
Mazurka h-Moll op. 30/2
Mazurka Des-Dur op. 30/3
Mazurka cis-Moll op. 30/4
Nocturne cis-Moll op. posth. BI 49

- Pause -

Frédéric Chopin
Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 65

Veranstaltungsende

ca. 21:15 Uhr

Veranstalter: concerts PAMPLONA concert management UG