Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Sa, 18.1.2014   20 Uhr

Luca Pisaroni, Bassbariton / Wolfram Rieger, Klavier

Liederabende

Wer in Busseto, der Heimatstadt Verdis, aufwächst und anschließend Gesang auf dem Konservatorium Giuseppe Verdi in Mailand studiert, dessen Weg scheint vorgezeichnet. In der Tat hat sich Luca Pisaroni längst in der Weltspitze der Bassbaritone etabliert. Allerdings nicht im Verdi-Fach, sondern vor allem für Mozart und Händel. Seit ihrer ersten Zusammenarbeit bei den Salzburger Festspielen, da war er gerade mal 26 Jahre alt, hat Nikolaus Harnoncourt Luca Pisaroni immer wieder engagiert. Bei den Salzburger Festspielen, an der Wiener Staatsoper und an der Met ist er inzwischen Stammgast. In den letzten Jahren hat sich Pisaroni nicht nur immer mehr Opern- und Oratorienpartien des 19. Jahrhunderts erobert, sondern auch einen Namen als Liedsänger gemacht. Als solcher stellt er sich am 18. Januar in der Laeiszhalle vor. Mit einer aparten Zusammenstellung italienischer Lieder von Beethoven und Reichardt, einem Protagonisten der »Berliner Liederschule«, Brahms und Liszt. Begleitet wird Luca Pisaroni von einem der profiliertesten Liedpianisten, Wolfram Rieger.

Besetzung

Luca Pisaroni Bassbariton

Wolfram Rieger Klavier

Programm

Ludwig van Beethoven
La partenza WoO 124
In questa tomba oscura WoO 133
Hoffnung op. 82/1 »Dimmi, ben mio che m'ami«
L'amante impaziente / Arietta buffa op. 82/3 »Che fa, che fa il mio bene?«

Johann Friedrich Reichardt
(auf einen Text von F. Petrarca)
Canzon, s'al dolce loco
Erano i capei d'oro
O poggi, o valli, o fiumi, o selve
Piu' volte gia' del bel sembiante
Dico ch'ad ora ad ora
Pace non trovo
Di tempo in tempo mi si fa men dura
Or che 'l ciel e la terra

Johannes Brahms
Fünf Lieder op. 72

- Pause -

Franz Liszt
Ein Fichtenbaum steht einsam S 309/1
Anfangs wollt' ich fast verzagen S 311
In Liebeslust S 318
Wer nie sein Brot mit Tränen aß
Der Fischerknabe
Der Hirt
Der Alpenjäger
Die Loreley S 273/1
Über allen Gipfeln ist Ruh S 306
Wieder möcht ich dir begegnen S 322
Die drei Zigeuner S 320

Zugabe:

Franz Liszt
Hohe Liebe S 307
Es muß ein Wunderbares sein S 314

Veranstaltungsende
ca. 22:15 Uhr

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch den Freundeskreis Elbphilharmonie + Laeiszhalle e.V.