Zum Inhalt springen

Programm

Hauptkirche St. Katharinen
Sa, 7.2.2015   20 Uhr

Jordi Savall / Erasmus von Rotterdam: Lob der Torheit

Lux aeterna

Ihr Erneuerungswille vereinte zwei der wichtigsten Vordenker des modernen Europa: Erasmus von Rotterdam und Martin Luther. Um den richtigen Weg der Reformation stritten sie in ihrem regen, aus heutiger Sicht teils recht unterhaltsamen Briefwechsel jedoch erbittert. Zeitgleich tobte der Kirchenmusikstreit, in dessen Verlauf die Kirche die Weiterentwicklung von mehrstimmiger Musik zu kontrollieren und zeitweise sogar einzudämmen versuchte. Vor diesem historischen Hintergrund entwarf Jordi Savall eigens für sein zweites Konzert bei »Lux aeterna« ein musikalisch-philosophisches Diorama. Gemeinsam mit seinen Vokal- und Instrumentalensembles und Schauspielern verbindet er den Briefwechsel der beiden Kontrahenten mit Musikwerken, die zeigen, mit welcher Macht die Reformation alle Bereiche des Lebens beeinflusste.

Besetzung

Hespèrion XXI

La Capella Reial de Catalunya

María Cristina Kiehr Sopran

Adriana Fernández Sopran

Maarten Engeltjes Altus

David Sagastume Countertenor

Lluís Vilamajó Tenor

Víctor Sordo Tenor

Marco Scavazza Bariton

Daniele Carnovich Bass

Jordi Savall Viola da gamba und Leitung

Dagmar Papula Torheit

Mirko Böttcher Erasmus von Rotterdam

Edgar M. Böhlke Martin Luther

Programm

Briefe und Schriften von Erasmus von Rotterdam und Martin Luther sowie
Werke von Guillaume Dufay, Diego Ortiz, Juan del Enzina, Mateu Flecha, Josquin des Prez, Heinrich Isaac, Girolamo Parabosco, Carlo Gesualdo da Venosa u.a.

Konzert­übertragung

Dieses Konzert wird mitgeschnitten. Die Aufnahme ist am 3. Juli 2015 um 20 Uhr auf NDR Kultur zu hören.

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

In Kooperation mit NDR Das Alte Werk. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes im Rahmen von »500 Jahre mit Luther«.