Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Fr, 29.1.2016   19:30 Uhr

Harriet Krijgh, Violoncello / Magda Amara, Klavier

Rising Stars nominiert vom Wiener Konzerthaus und Musikverein Wien

Im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins debütierte die junge niederländische Cellistin Harriet Krijgh erst in der Saison 2014/2015. Danach war ziemlich schnell klar: Der Wiener Musikverein und das Konzerthaus Wien werden Krijgh als »Rising Star« der European Concert Hall Organisation (ECHO) nominieren. Auf großen Musikfestivals in Schwetzingen, Mecklenburg-Vorpommern oder beim Haydn Festival Eisenstadt war Krijgh da bereits länger ein gern gesehener Gast, gemeinsam mit dem NDR Sinfonieorchester auch in Hamburg schon zu erleben. In Österreich hat die 23-Jährige auf der malerisch gelegenen Burg Feistritz das Festival »Harriet & Friends« gegründet, bei dem sie sich mit befreundeten Kollegen jeweils im Sommer ganz der Kammermusik widmet. Kammermusik ist nun auch das Thema ihres Rezitals mit der aus Moskau stammenden und heute in Wien lebenden Pianistin Magda Amara. Aus Österreich stammt auch die Komponistin Johanna Doderer, die von der ECHO mit einem Werk für Cello und Klavier beauftragt wurde, das Krijgh und Amara neben der Cello-Sonate op. 58 von Mendelssohn Bartholdy und der Sonate d-Moll op. 19 von Sergej Rachmaninow aufführen.

Besetzung

Harriet Krijgh Violoncello

Magda Amara Klavier

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sonate D-Dur op. 58 für Violoncello und Klavier

Johanna Doderer
Break on Through DWV 95 / Auftragswerk der ECHO

- Pause -

Sergej Rachmaninow
Sonate g-Moll op. 19 für Violoncello und Klavier


Zugabe:

Pablo Casals
Cantdell Ocells (Lied der Vögel)

Festival

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

In Kooperation mit der ECHO – European Concert Hall Organisation
Mit Unterstützung der Gebr. Heinemann SE & Co. KG