Zum Inhalt springen

What's On

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Fri, 17 Feb 2012   20:00

Yaron Herman Trio

Jazz Piano / Sounds of Israel

Manchmal, wenn Yaron Herman spielt, reißt es ihn buchstäblich vom Hocker. Dann geht sein Temperament mit ihm durch. Überhaupt ist es die Intensität, mit der Yaron Herman sowie Chris Tordini am Bass und Tommy Crane am Schlagzeug ihre Life-Auftritte gestalten, die in Erinnerung bleibt. Doch nicht nur mit seiner Energie weiß das Trio zu überraschen. Stilistische Grenzen kennen die Musiker nicht. Herman, der spät zur Musik Gekommene, der mit Rock, Pop und Techno des Musikfernsehens Aufgewachsene, lebt – als Mensch wie als Musiker – eine Offenheit, die ganz selbstverständlich eigene Kompositionen, Popmusik und israelische Folklore verbindet. Von seinem Lehrer ganzheitlich – Philosophie und Mathematik in den musikalischen Unterricht einbeziehend – ausgebildet, hat Herman daraus eine eigene Methode entwickelt, die es ihm gestattet, auf kleinstem Raum beliebig mit den Traditionen des Jazz zu jonglieren. Dabei bewahrt er stets einen ausreichend kühlen Kopf, um an jedem Abend, in jedem Solo etwas Neues zu entdecken. Denn Wiederholungen liegen Yaron Herman nicht. Auch darin liegt die Besonderheit seiner Konzerte: die Beherrschtheit auf der einen und die mitreißenden Wucht auf der anderen Seite. So werden sie zu einem Ereignis, das nicht nur den Pianisten von seinem Sitz reißt.

Performers

Yaron Herman piano

Stéphane Kerecki double bass

James Maddren drums

Concert Series

Promoter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch den Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien.