Zum Inhalt springen

What's On

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Sun, 3 Apr 2016   19:00

Von der Neuen Welt

Symphoniekonzert der Hamburger Symphoniker

In Mahagonny ist alles erlaubt - vorausgesetzt, man hat das nötige Kleingeld. Bertolt Brecht schuf mit seinem Opernlibretto eine Blaupause für unser Klischeebild der USA. Für die Nationalmusik in der Heimat von John Axelrod, der sein Debüt bei den Hamburger Symphonikern gibt, hat sich das Motto »Anything goes« bekanntlich als äußerst fruchtbar erwiesen. Auch wenn Dvořák selbst dies bestritt: Seine Neunte verschmilzt die traditionellen Rhythmen der Neuen Welt mit einer europäischen Kunstform. Und Coplands 1948 für Benny Goodman geschriebenes Konzert ist eine Hommage an den Jazz.

Performers

Hamburger Symphoniker

Sebastian Manz clarinet

conductor John Axelrod

Programme

Kurt Weill
Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny / Suite

Aaron Copland
Konzert für Klarinette, Streicher, Harfe und Klavier

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 »Aus der Neuen Welt«

Promoter: Hamburger Symphoniker