Zum Inhalt springen

What's On

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Sun, 9 Jun 2013   11:00

Philharmoniker Hamburg

6. Kammerkonzert: »Delikatessen«

Als Entrée servieren die Philharmoniker ihrem Publikum das Klaviertrio op. 8 von Schostakowitsch: eine bedeutende Komposition des 16-Jährigen, der bereits hier das spätere Genie ahnen lässt. Darauf reichen sie das Septett von Hilda Sehested, zu dessen exquisiten Zutaten das Kornett gehört mit den Worten der dänischen Komponistin: »Den gode, herlige Trompet!« Als weiteres Hauptgericht kredenzen die Kammermusiker das Streichquartett Nr. 1 op. 12 von Mendelssohn, vollendet 1829 während einer Reise nach England und Schottland. Als Dessert kommt die Suite aus dem Jazz-Ballett »La Revue de cuisine« auf den Tisch. Die Pariser Uraufführung der Ballettsuite mit den Teilen Prolog, Tango, Charleston und Finale stieß 1930 auf begeisterte Resonanz. Als exklusive Ingredienzien kommen hier Klarinette und Fagott hinzu. Die Idee für dieses Programm kam den Musikern übrigens beim Kochen eines Rezeptes von Rossini: Poularde Royal: Man nehme eine Poularde von 1,3 kg, Salz, weissen Pfeffer und Bon appétit!

Performers

Christian Seibold clarinet

Christian Kunert bassoon

Stefan Houy trumpet

Marianne Engel violin

Felix Heckhausen violin

Minako Uno viola

Brigitte Maaß violoncello

Tobias Grove double bass

Mari Adachi piano

Programme

Dmitri Schostakowitsch
Klaviertrio Nr. 1 c-Moll op. 8

Hilda Sehested
Septett für Kornett, Klavier, Streichquartett und Kontrabass

Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichquartett Es-Dur op. 12

Bohuslav Martinů
La Revue de cuisine / Ballettsuite

Promoter: Philharmoniker Hamburg