Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal

Mariinsky Theatre Symphony Orchestra

Schleswig-Holstein Musik Festival 2014

This event has already taken place! € 99.00 | 84.00 | 67.00 | 55.00 | 32.00 | 18.00
This event has already taken place! € 99.00 | 84.00 | 67.00 | 55.00 | 32.00 | 18.00

»[Schostakowitschs Cellokonzert Nr. 1] ist eines der Stücke, die ich am liebsten habe«, äußerte sich Sol Gabetta anlässlich der ECHO-Verleihung 2013. Schon im Kindesalter habe sie das Werk gespielt, es habe sie ihr ganzes Leben begleitet, immerhin sei sie ja auch eine halbe Russin. »Ich habe zehn Jahre lang bei einem russischen Lehrer studiert [Ivan Monighetti], bei einem Schüler von Rostropowitsch, und natürlich habe ich die Informationen sehr direkt bekommen, von Schostakowitsch zu Rostropowitsch, von Rostropowitsch zu meinem Lehrer und von meinem Lehrer zu mir.« In der Tat erweist sich Sol Gabetta als meisterhafte Interpretin des kantigen Werks, dessen Doppelbödigkeit und Sarkasmus sie mit ihrem intensiven Spiel eindrucksvoll zu verdeutlichen vermag. Schostakowitsch-Exegeten ersten Ranges sind auch das Orchester des Mariinsky-Theaters und Valery Gergiev – kongeniale Partner also für ein hochklassiges Konzert.

Performers

Mariinsky Theatre Symphony Orchestra

Sol Gabetta violoncello

conductor Valery Gergiev

Programme

Rodion Schtschedrin
Konzert für Orchester Nr. 1 »Freche Orchesterscherze«

Dmitri Schostakowitsch
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 107

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Promoter: Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival