Zum Inhalt springen

What's On

Laeiszhalle Hamburg / Brahms-Foyer
Sat, 14 Dec 2013   16:00

Lara Melda, Klavier

Teatime Classics

Wie kann jemand in so jungen Jahren schon so erfolgreich und vielseitig sein? Im Alter von 16 Jahren gewann die Pianistin Lara Melda bereits die BBC Young Musician Competition – ein Triumph, der gerade einmal drei Jahren zurückliegt. Seitdem trat sie als Solistin mit renommierten Orchestern und bei Festivals auf. Auch ihre türkischen Wurzeln kommen vor lauter Chopin und Mozart nicht zu kurz: 2011 debütierte sie beim Internationalen Musikfestival in Istanbul, 2012 erhielt sie die Auszeichnung »Promising Young Artist« der dortigen Kadir Has Universität. Momentan studiert Lara Melda am Royal College of Music in ihrer Geburtsstadt London. Im Brahms-Foyer präsentiert sie französische Repertoire-Perlen von Debussy, Chopin und Poulenc. Besonders gespannt darf man aber auf ihre Liszt-Interpretationen sein, denn sie schaffte es 2009 ins Finale des Internationalen Franz-Liszt-Klavierwettbewerbs in Weimar.

Performers

Lara Melda piano

Programme

Francis Poulenc
Trois Novelettes

Franz Liszt
Ricordanza S 139/9 / Etudes d'exécution transcendante
Rigoletto / Paraphrase de concert S 434 / Bearbeitung für Klavier nach Giuseppe Verdi

Claude Debussy
Les sons et les parfums tournent dans l'air du soir / Douze Préludes, 1. Buch
Des pas sur la neige / Douze Préludes, 1. Buch
Les Collines d'Anacapri / Douze Préludes, 1. Buch

Frédéric Chopin
Nocturne H-Dur op. 32/1
Nocturne G-Dur op. 37/2
Scherzo Nr. 1 h-Moll op. 20


Zugabe:

Frédéric Chopin
Etüde Ges-Dur op. 25/9 »Schmetterlingsetüde«

Promoter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Cyril & Jutta A. Palmer Stiftung